Bibliographic Metadata

Title
Freiraum für Bildung : Bildungscampus Berresgasse / von Darija Tatic
Additional Titles
Free space for education
AuthorTatic, Darija
CensorBerthold, Manfred
PublishedWien, 2018
Description115 Seiten : Illustrationen, Pläne, Karten
Institutional NoteTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2018
Annotation
Zusammenfassung in englischer Sprache
Annotation
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Architektonischer Entwurf
Keywords (EN)architectural design
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-113200 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Freiraum für Bildung [54.92 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Das österreichische Bildungssystem befindet sich im Umbruch. Davon ist auch die Architektur betroffen. Durch die Entwicklung neuer Schultypen wird auch baulich versucht, den geänderten Anforderungen gerecht zu werden. Im Jahr 2015 wurde in Wien Donaustadt ein Wettbewerb für einen Bildungscampus ausgeschrieben. Dieses Projekt soll eines von vierzehn neuen Bildungseinrichtungen umsetzen, die bis 2023 in Wien nach dem sogenannten „Campus Plus“ Konzept gebaut werden. Der entstehende Bildungscampus in Wien Donaustadt bietet Platz für ein bis vierzehnjährige Kinder im Rahmen einer Ganztagsbetreuung. Der Schwerpunkt liegt bei der Planung, die durch bestimmte Vorgaben des Wettbewerbs sehr beschränkt und bestimmt ist. Es wird eine Gebäudeform entwickelt, die genügend Raum für pädagogische Ideen bietet. Das Gebäude hat eine Holzkonstruktion, die ermöglicht die Schaffung einer Vielzahl an Frei- und Grünflächen, die den Nutzern des Bildungscampus zur Verfügung stehen. Die Großstadt versucht die Natur miteinzubeziehen und die Natur findet sich in der Architektur wieder. Die Bildungseinrichtung wird somit verschiedenen Ansprüchen der Kinder gerecht. Die Architektur ist einerseits modern und schön und andererseits vermittelt sie das Gefühl, ein zweites Zuhause zu sein.

Abstract (English)

The Austrian education system is in a state of change. Architecture is also affected. There is also a structural attempt to meet the changed requirements through the development of new types of schools. In 2015 in Vienna Donaustadt a competition for an education campus was announced This project is to implement one of fourteen new educational institutions, which will be built in Vienna until 2023 according to the so-called „Campus Plus “concept. The educational campus in Vienna Donaustadt offers space for one to fourteen-year-old children as part of a full day care. The focus is on planning, which is very limited and determined by certain requirements of the competition. A building form is developed which offers sufficient space for pedagogical ideas. The building has a wooden construction, which allows the creation of a multitude of free and green spaces that are available to the users of the educational campus. The city tries to involve nature and nature is reflected in the architecture. The educational institution thus meets the different requirements of the children. On the one hand, the architecture is modern and beautiful and on the other hand, it gives the feeling of being a second home.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 42 times.