Bibliographic Metadata

Title
Classification of Requirements in the Tender Process / von Alexander Schörghuber
Additional Titles
Classification of Requirements in the Tender Process
AuthorSchörghuber, Alexander
Thesis advisorKappel, Gertrude
PublishedWien, 2019
Description140 Seiten
Institutional NoteTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2019
Annotation
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprueft
LanguageEnglish
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)classification modelling; request for tender; RFT
Keywords (EN)classification modelling; request for tender; RFT
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-121325 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Classification of Requirements in the Tender Process [1.31 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Im Ausschreibungsprozess publiziert der Kunde eine Ausschreibung mit einer langen Liste von Anforderungen. Der Zulieferer überprüft jede Anforderung, ob und wie er dieser erfüllen kann. Diese Arbeit ist in Zusammenarbeit mit einem Zulieferer geschrieben. Da nicht eine einzige Person alle Anforderungen beantworten kann, werde diese weiter an Experten zugeteilt. Diese Aufteilung basiert anhand deren Rollen innerhalb des Projekts. So eine Rolle kann beispielsweise Projektleitung oder ein Experte für ein Produkt des Zulieferers sein. In dieser Arbeit wird eine Rolle abstrakt Subsystem genannt. Diese Zuweisung wird aktuell manuell von einer einzigen Person erledigt, was einerseits lange dauert und andererseits für diese Person umständlich ist. Um den Partner dahingehend zu unterstützen, wird eine auf Machine Learning basierte Lösung entwickelt, um solche Anforderung automatisch den jeweiligen Subsystemen zuzuweisen. In einer Literaturerecherche werden geeignete Ansätze identifiziert, welche anschließend in einem Benchmark verglichen werden, um die beste Konfiguration für vier Subsysteme zu finden. Diese Konfigurationen werden anschließend auf allgemeine Anwendbarkeit überprüft, indem sie auf fünf weiteren Subsystemen evaluiert werden. Die Gründe für Klassifizierungfehler werden in einem Interview mit der aktuell für die Zuteilung verantwortlichen Person aufgedeckt.

Abstract (English)

In the tender process, the customer publishes a request for tender (RFT) document containing a large list of contractly binding requirements. Suppliers need to process all of them and come up with solutions for each requirement. This thesis is written in cooperation with an industry partner on the supplier side. Since not a single person can answer all requirements, these are further assigned to responsible experts. This split is performed based on roles within the project, such as project management or technical experts for some of the companys products. Within this thesis, such a role is abstractly called subsystem. This assignment is done manually by a single person, making this task tedious and time-consuming. To support the partner, a machine learning approach is developed to automatically assign requirements to subsystems. In a literature review, suitable machine learning methods are identified, which are then compared in a benchmark to find the best configuration for each of four selected subsystems. These configurations are then checked upon generalization by evaluating them on five additional subsystems. The reasons for false classification are then identified in an interview with the person, who is currently in charge with the assignment.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 3 times.