Bibliographic Metadata

Title
Holzleichtbeton-Verbundbauweise: Ökologische und ökonomische Bewertung im Rahmen der Entwurfsplanung / von Waldemar Stefan Witkowski
Additional Titles
Wood-leightweight-concrete structure combining, ecologic and economic evaluation in the course of the design
AuthorWitkowski, Waldemar Stefan
CensorFadai, Alireza
PublishedWien, 2018
Description119 Blätter : Illustrationen, Diagramme
Institutional NoteTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2018
Annotation
Zusammenfassung in englische Sprache
Annotation
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfassering/des Verfassers
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Ökologisches Bauen / Ökologische und ökonomische Bewertung / Entwurfsplanung
Keywords (EN)Wood-leightweight-concrete / ecologic and economic evaluation
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-120869 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Holzleichtbeton-Verbundbauweise: Ökologische und ökonomische Bewertung im Rahmen der Entwurfsplanung [6.69 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

In der Architektur gibt es eine Vielzahl von möglichen Planungsansätzen und Materialien. Ein besonders wichtiger Ansatz ist der schonende Umgang mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen. Die Wahl der Baumaterialien kann zur Ressourcenschonung einen erheblichen Anteil beitragen. Holzleichtbeton ist Beton mit Beimischung von Holzspänen, welche aus Reststoffen aus der Holzindustrie stammen können. Da bei Holzleichtbeton der nachwachsende Rohstoff Holz eingesetzt wird, ist dies der Ökologie besonders zuträglich. Diese Diplomarbeit befasst sich daher mit dem Thema Holzleichtbeton und Holzleichtbeton-Verbundbauweisen. Es werden verschiedene Vorkommnisse von Holzleichtbeton näher betrachtet und anhand von ökologischen, ökonomischen und bauphysikalischen Kriterien beleuchtet. Es werden die Eigenschaften der Wärmedämmung, Schalldämmung, Duktilität und des Brandschutzes behandelt. Mit Hilfe der SWOT-Analyse wird der Frage nachgegangen für welche Einsatzgebiete sich Holzleichtbeton gut eignet und in welchen Gebieten noch Einsatzpotential herrscht. Dabei werden die Einsatzgebiete für tragende Außenwandsysteme, Innenwände und Zwischendecken, als auch der Einsatz als Dämmstoff analysiert. Mit Hilfe der Anwendung von Ökoindex 3 und der LCA (Ökobilanz) werden Kennwerte verglichen um Vorteile und Nachteile zu erruieren. Bauphysikalisch gesehen ist Holzleichtbeton sehr vielseitig einsetzbar, vorallem auch im Einsatz als Verbund. Weiters wird eine Ökobilanzierung des gesamten Lebenszyklus eines Holzmantelbetonsteins durchgeführt, wobei hier auch die Errichtungsphase eine große Rolle spielt. Im Zuge der Diplomarbeit werden Vergleiche von Holzmantelbeton, mit anderen gängigen Baumaterialien wie Ziegeln und Betonfertigteilen durchgeführt. Es wird auch ein ökologischer Vergleich von Holzleichtbeton als Dämmstoff, mit anderen Dämmmaterialen wie Steinwolle und EPS durchgeführt. Weiters wird Holzleichtbeton auch als alleiniges Wandelement näher betrachtet, wobei sich zeigt dass gute Dämmeigenschaften bei sehr ökologischer Bauweise zu erreichen sind. Holzleichtbeton ist ein sehr vielseitig einsetzbarer Baustoff und sollte daher in Zukunft weiterhin berücksichtigt werden.

Abstract (English)

In Architecture there are a lot of different ways, on how to approach the planning of a building project and its materials. It is very important to use our resources in the most efficient way there possibly is. The choice of the right building materials can make a big difference in the environment. Every possible way to save resources can be helpful in the future. Wood-based concrete is concrete with extra wood chips added. Those wood chips can come from the wood product industry, as they are leftovers from the crafting of wood products. And the use of wood products is of course very environmentally friendly, as it is a renewable resource. The main theme of this diploma thesis is wood-based concrete and wood-based concrete composite constructions. Different variations of wood-based concrete are considered in detail and are analysed on the basis of ecological, economical and physical criteria. We will be looking into the characteristics of insulation, sound absorption, ductility and fire prevention. With the help of the SWOT analysis we will find out which areas of application are most suitable for wood-based concrete and in which areas there is still potential. We will look closer into possible areas of application such as, external wall systems, interior walls, ceilings, as well as the use as insulation material. Wood-based concrete is very versatile , especially as composite. Furthermore we will do analyses of OI3 (Ökoindex 3) and Life Cycle Assessment (LCA) of different wood-cased concretes and other materials to use it as optimizing tools for different constructions. We will also compare wood-based concretes with other insulations materials. Wood-based concrete is a very versatile Building material and should be taken into consideration.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 8 times.