Titelaufnahme

Titel
Feli. Ein flexibles Modul. Darstellen, Präsentieren, Zurschaustellen / von Ines Kirchengast
Weitere Titel
Feli. A flexible Module. To represent, to present, to display.
Verfasser / Verfasserin Kirchengast, Ines
Begutachter / BegutachterinHohenbüchler, Christine
ErschienenWien, 2018
Umfang168 Seiten : Illustrationen
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2018
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Anmerkung
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Bühne / mobil / transformierbar / ausstellen / darstellen / temporär
Schlagwörter (EN)stage / exhibition / module / multifunction / micro / mobile / temporary
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-119765 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Feli. Ein flexibles Modul. Darstellen, Präsentieren, Zurschaustellen [37.23 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der architektonische Schwerpunkt liegt in der Entwicklung eines Moduls, das durch Kombination mehrerer Module eine objektbezogene Struktur annehmen kann und die Möglichkeit schafft sich weiter zu entwickeln bis hin zu einer raumbildenden Form. Im Ausstellungswesen sowie in der Theaterkultur wechselt mit jedem neuen Thema und Projekt der Anspruch an den Raum. Dabei sollen die Felis mit ihrer multifunktionalen Einsetzbarkeit beides vereinen und anstatt der fixen Idee von Bühne oder allgemein gültigen Raummodellen für Ausstellungen, eine wandelbare hybride Nutzung ermöglichen. Dem Planer der Raumsituation wird dabei die Freiheit zugesprochen, seine Bedürfnisse an den Raum, unter bestimmten Rahmenbedingungen, zu realisieren. In drei Szenarien wird auf die Hartberger Altstadt (Stmk.) Bezug genommen, wobei unterschiedliche Interventionen im Stadtraum getätigt werden, um einerseits die Möglichkeiten von Feli zu zeigen und andererseits einen Vorschlag zur Belebung des Stadtraums zu geben. Für diese Arbeit ist die Herleitung und Bestimmung diverser Begrifflichkeiten, die Auseinandersetzung mit Raum in unterschiedlichen Zusammenhängen sowie die Beleuchtung einiger Projekte von Friedrich Kiesler und Yona Friedman Basis für den Entwurf. Experimentell werden Material, Konstruktion und Tragverhalten in Bauproben untersucht. Ästhetische und funktionale Aspekte sowie Form und Proportion spielen neben der grundsätzlichen Gebrauchstauglichkeit eine essentielle Rolle.

Zusammenfassung (Englisch)

The architectural focus is the development of a module, which can be combined into a single object-related structure as well as a bigger space defining architecture. As the requirements for a space or a room are changing with every new topic and subject within the theatre and exhibition industry, Feli is supposed to provide the possibility to create different settings for multifunctional usability. Within certain parameters the designer has full flexibility to create architectural structures according to the own demands. The city of Hartberg in Styria is chosen as an example to showcase the module in an urban context and interventions in the city indicate of the design varaity of Feli and shows an instrument to revitalisate the city center. The derivation and definition of various terms with focus on space as well as highlighting some projects from Friedrich Kiesler and Yona Friedman are determinant for this paper. In construction trials materials, construction and load-bearing characteristics are tested. Ästhetical and functional aspects as well as form, proportion and the proper use are essential for the development of Feli.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 17 mal heruntergeladen.