Titelaufnahme

Titel
Eine Pilgerherberge auf dem Jakobsweg / von Branka Bilic
Weitere Titel
A pilgrim's hostel on the Way of St.James
Verfasser / Verfasserin Bilic, Branka
Begutachter / BegutachterinLu, San-Hwan
ErschienenWien, 2018
Umfang85 Seiten : Illustrationen, Karten
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2018
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Anmerkung
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Herberge / Jakobsweg / Pilgerherberge
Schlagwörter (EN)Hostel / Way of St.James / pilgrim''s hostel
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-119446 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Eine Pilgerherberge auf dem Jakobsweg [51.5 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ein Brauch der sich vor Hunderten von Jahren in vielen Glaubensrichtungen fundiert hat, ist heute genauso präsent wie einst. Bedingt durch die Reformation und den Humanismus verlor der Jakobsweg viele Anhänger und geriet allmählich in Vergessenheit. Im Jahr 1980 wird er wiederentdeckt und es kommt zu einer Renaissance des spanischen Pilgerweges. Die Motivation hinter dem Verfassen dieser Diplomarbeit ist meine persönliche Erfahrung auf dem Jakobsweg. Diese Pilgerroute ist in ihrer Art einzigartig und zeichnet sich durch eine Vielfalt an historischen Orten sowie Naturphänomenen aus. Bei meinem Entwurf handelt es sich um eine Herberge entlang des Weges, zehn Kilometer von dem Ziel, Santiago de Compostela, entfernt. Die Grundidee war es, Architektur zu schaffen,die das Gemeinschaftsgefühl unterstützt, aber auch Raum für Rückzug bietet. Ein Ort der Ruhe und Erholung um Energie für die nächste Etappe zu tanken. Die Verbindung der Materialien mit der schlichten Formensprache lassen das Gebäude mit der umliegenden Natur verschmelzen. Der Entwurf versucht mit einer Synthese aus Alt und Neu die traditionelle Rolle der Pilgerherberge auf eine neue Art zu liefern.

Zusammenfassung (Englisch)

A rite that has been established hundreds of years ago in different religous faiths is as present today as it was once. Due to the reformation and humanism the Way of St. James had lost many followers and gradually fell into oblivion. In the year 1980 the route is rediscovered and a renaissance of the spanish pilgrimage begins. The motivation for this master thesis is my personal experience on the way of St. James. This pilgrimage route is unique in its kind and is characterized by a variety of historical places and natural phenomena. My design is a shelter for pilgrims, located along the way, ten kilometers away from the aim, Santiago de Compostela. The basic idea was to create architecture that supports a sense of community, but also offers a place of retreat. A space of rest and deceleration to recharge your batteries for the next march. The combination of the materials with the simple design language allows the building to merge with the surrounding nature. The design seeks to reconstruct the traditional role of the pilgrim hostel in a new way through a synthesis of old and new.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 8 mal heruntergeladen.