Bibliographic Metadata

Title
Güi-Güi : ein Besucher_innenzentrum auf Gran Canaria : a visitor centre in Gran Canaria / Elisabeth Eder
AuthorEder, Elisabeth Brigitta
CensorBerthold, Manfred
PublishedWien, 2018
Description123 Seiten : Illustrationen, Karten
Institutional NoteTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2018
Annotation
Zusammenfassung in englischer Sprache
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Architektonischer Entwurf / Origami / Kinetik / Refraktion
Keywords (EN)architectural design
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-117762 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Güi-Güi [53.12 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Diese Diplomarbeit behandelt das im Westen von Gran Canaria gelegene Gebiet Güi-Güi. Ziel ist es, ein Besucher_innenzentrum mit Forschungsund Übernachtungsmöglichkeiten zu errichten, das sich einerseits in die Umgebung einbindet und sie andererseits akzentuiert. Um dies zu erreichen wurde das architektonische Motiv des Weges gewählt. Bei Güi-Güi handelt es sich um ein Gebiet, das nur zu Fuß oder per Schiff erreicht werden kann. Am Barranco de Güi-Güi kommt es zu einer Weggabelung. Die beiden abzweigenden Wege werden durch den Baukörper geschlossen, sodass ein Rundweg entsteht. Das Gebäude selbst besteht aus vier Strängen, die sich fortwährend miteinander und mit der Umgebung verflechten. Durch diese Fächerungen bilden sich entsprechende Terrassen aus. Die einzelnen Ebenen kommen am verlassenen Bauplatz der ehemaligen Tomatenverpackungsanlage zusammen und bilden dort das Auditorium aus mit Blick in die benachbarte Bucht und in die Weite.

Abstract (English)

This diploma thesis explores the Güi-Güi territory, which is located in the West of Gran Canaria. The goal is to erect a visitor centre that while not only allowing for overnight stays but also providing research facilities, integrates which as well as accentuates its environment. In order to achieve this, the architectural motive of the pathway was chosen: Güi-Güi can only be reached by foot or by boat, and, at the Barranco de Güi-Güi , the Pathway forks. The two pathways are connected and, thereby “closed” by the structure, so that they form a loop. The structure itself comprises four strands, which continuously intertwine witch each other as well as with the environment. As a consequence thereof, the structure forms terraces. The individual levels meet at the abandoned construction site of a tomato packing plant where they combine into an auditorium with a view over the bay.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 23 times.