Bibliographic Metadata

Title
Spannungsfeld Baurecht im Wohnbau / von Raffael Aumüller
Additional Titles
Conflicts of building Lalw in Residential Housing
AuthorAumüller, Raffael
CensorKeck, Herbert
PublishedWien, 2018
Description158 Seiten : 16 Pläne ; Illustrationen, Karten
Institutional NoteTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2018
Annotation
Zusammenfassung in englischer Sprache
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Wohnbau / Baugesetze
Keywords (EN)Housing / Building Law
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-117252 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Spannungsfeld Baurecht im Wohnbau [47.05 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die Stadt Wien sieht sich mit einem rasanten Bevölkerungswachstum konfrontiert: noch vor dem Jahr 2030 könnte die „2-Millionen- Grenze“ überschritten werden. Meine Arbeit befasst sich mit dem Thema, wie der benötigte Wohnraum in der Metropole Wien, unter Berücksichtigung der derzeit geltenden gesetzlichen Vorgaben, geschaffen werden kann. Inwieweit definieren und beschränken die gültigen Baugesetze, mitsamt der Fülle an Nebengesetzen, den Wohnneubau und welche Faktoren dabei zu berücksichtigen sind, soll in dieser Arbeit aufbereitet werden. Um das Thema anhand eines praktischen Planungsbeispiels genauer untersuchen zu können, wurde ein flächenmäßig nicht zu großes Grundstück gewählt, auf dem ein detailliert ausgearbeiteter architektonischer Entwurf das „Spannungsfeld Baurecht“ analysiert werden soll. Gewähltes Grundstück befindet sich im 19. Wiener Gemeindebezirk an der Krottenbachstraße 287. Dieses ist derzeit unbebaut und weist eine Größe von nicht ganz 500 m auf. Der Entwurf soll im Zuge einer fiktiv abgehandelten Einreichung den Detaillierungsgrad einer Ausführungsplanung erhalten, um somit sämtliche Planungsabläufe des Architekten, die für eine theoretische Bauausführung benötigt werden, aufzuzeigen. Hierbei wird auf die derzeit gültige Rechtslage Bedacht genommen. So soll ein tieferes Verständnis für die spätere Praxis erlangt werden und gleichzeitig die Rechtsnormen kritisch betrachtet werden.

Abstract (English)

The city of Vienna, Austria is confronted with a rapid growth of population: the „2-million-threshold“ could be reached by the year 2030. The demand of housing and how it can be contented while respecting all current Viennese building codes and standards should be the main part of this thesis. Research of these building codes, including ancillary laws, should identify how these laws define and limit residential housing. To accomplish the favoured goal a deeply detailed architectural design will be analyzed. The building design is located in the nineteenth district of Vienna, on Krottenbachstraße 287. The estate is currently undeveloped and about 500 sq m wide. The project strives to be as accurate as needed for a fictional building permit, considering the building laws of Vienna. To verify the potential conflicts of city guidelines, a notional state of the technology execution planning should provide the needed insight and should help to build a profound understanding without actually building the residential building itself.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 13 times.