Titelaufnahme

Titel
Schwimmende Stadt . Neues Wohnen in New Orleans' OFF house / Marta Dolgowska
Weitere Titel
Floating New Orleans . living in the lower nine OFF house
Verfasser / Verfasserin Dolgowska, Marta
GutachterBerthold, Manfred
ErschienenWien, 2018
Umfang307 Seiten : Illustrationen, Karten
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2018
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Architekturentwurf
Schlagwörter (EN)architectural design
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-116893 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Schwimmende Stadt . Neues Wohnen in New Orleans' OFF house [94.75 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die folgende Arbeit befasst sich mit der Planung einer temporär schwimmenden Stadt am Beispiel des Lower Ninth Wards, New Orleans. Aufgrund der regelmäßigen Überschwemmungen seit der Gründung der Stadt sowie der Veränderung des Klimas bietet diese Arbeit einen Lösungsvorschlag, der das Wasser als Hauptelement in das Konzept einbindet. Das Ergebnis ist eine städtebauliche Struktur, die sich im Falle einer Überschwemmung zu einem Inselverbund zusammenfügt. Integriert ist die Struktur in ein neugestaltetes Viertel, das durch eine neue Uferzone sowie ein Straßensystem, das auf dem Prinzip der Neighborhood Units besteht, aufgewertet wird. Lebensmittellager und Gemeinschaftshäuser stellen eine Versorgung im Notfall sicher. Im zweiten Teil werden die ortstypischen Shotgun Houses dem neuen Konzept angepasst und um einen flexiblen Innenraum erweitert. Dabei entstehen zwei Typen des weiterentwickelten Shotgun Houses das Hofhaus und das OFF Haus. Beide Formen beschäftigen sich mit der flexiblen Nutzung des Innenraums, unterscheiden sich jedoch in der Betrachtung und Einbindung des Außenraums. Die Veranda wird in dieser Arbeit sowohl im Städtebau als auch im Wohnbau als wichtiges soziales und verbindendes Element hervorgehoben. Grundlegendes Ziel der Arbeit ist es, ein universal anwendbares Konzept zu entwickeln, das auch weltweit in überschwemmungsgefährdeten Gebieten eine Verbesserung der Wohnqualität ermöglicht.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis will explore the design of a temporarily floating city in the Lower Ninth Ward in New Orleans. Due to regular flooding since the founding of the city, as well as the effects of climate change, this thesis will propose a solution which includes water as a central component. The result is an urban structure that merges to form a network in the event of a flood. The structure is embedded in a redesigned area which includes a new riverside and an improved infrastructure based on the planning concept of the neighbourhood unit. Community spaces and food storage facilities has been developed in order to ensure the adequate supply of basic commodities in times of need. The concept of flexibility has been brought to this structure by adapting the typical shotgun house into two styles: the courtyard house and the OFF house. The flexible use of interior space is offered by both styles but the exterior space of each style differs. The porch is an important socially connective component of these houses, which strengthens not only the urban but equally the housing concept. The concept of this floating city can be applied globally in flood risk areas around the world and is an answer as to how architecture should deal with water.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 20 mal heruntergeladen.