Bibliographic Metadata

Title
Heimatmuseum Bezau. : ein Erweiterungsbau im Bregenzerwald / von Sandra Violand
Additional Titles
Heimatmuseum Bezau. A Building Extension In The Bregenzerwald
AuthorVioland, Sandra
CensorAndritz, Inge
PublishedWien, 2018
Description199 Seiten : Illustrationen, Karten
Institutional NoteTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2018
Annotation
Zusammenfassung in englischer Sprache
Annotation
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Heimatmuseum / Bezau / Erweiterung / Bregenzerwald
Keywords (EN)Local Museum / Bezau / building extension / Bregenzerwald
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-116495 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Heimatmuseum Bezau. [46.95 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Ein Erweiterungsbau im Bregenzerwald. Inhalt dieser Arbeit ist die Auseinandersetzung mit dem Heimatmuseum Bezau ein typisches Bauernhaus des Hinteren Bregenzerwaldes. Konkret handelt es sich um ein erweitertes Seitenflurhaus aus dem späten 17. Jahrhundert mit einem Wohntrakt nach Süden und einem ursprünglichen Wirtschaftsteil nach Norden. Mensch und Tier bzw. Wohnen und Arbeiten befinden sich bei dieser Typologie unter einem Dach. Wer mit den, für gewöhnlich langgestreckten, typischen Bregenzerwälderhäusern vertraut ist, wird schnell die eigenartige, fast befremdliche Proportion des Hauses bemerken. Die Transformation fand vor rund hundert Jahren statt, als das Hinterhaus aufgrund von Baumängeln nicht mehr erhaltenswert war. So formte sich der einst langgestreckte Körper zu einem quadratischen Volumen, das eingebettet in der Landschaft ruht. Der bestehende, umfunktionierte Wohntrakt dient seither als Heimatmuseum. Das Museum zieht viele Besucher an und gibt einen guten Einblick in die regionale Wohnund Lebenskultur des letzten Jahrhunderts. Allerdings fehlen dem Haus wichtige Räumlichkeiten, die Platz bieten für Verwaltung, Depot und Restaurierungsarbeiten sowie Veranstaltungsmöglichkeiten. Daraus resultierten der Wunsch und das Bedürfnis, mich mit einem Entwurf für einen Erweiterungsbau des Museums zu beschäftigen. Ziel ist es, einen Dialog zwischen Alt und Neu entstehen zu lassen den Neubau möglichst sensibel zu platzieren und dabei den Bedürfnissen des Altbestandes gerecht zu werden.

Abstract (English)

A Building Extension In The Bregenzerwald. This document is a discussion about the local museum in Bezau a typical old farmhouse in the Bregenzerwald. To be more specific, the building is an extended „Seitenflurhaus“ from the late 17th century with a residential tract to the south and a formerly occupational section to the north. Due to the typology of these houses, the living and working areas are in one building, so the humans and the animals live under one roof. About a hundred years ago, the occupational section of today‘s local museum was demolished due to construction defects. Finally, the remaining residential part was transformed into the local museum of Bezau. Thus, today the once elongated body has been transformed into a square space, which seems rather unusual for this typology. The museum attracts numerous visitors and provides good insight into the living conditions during the last century. Today, the house lacks important rooms, which would offer space for administration, storage and restoration work as well as for events. This is what lead to my desire and the need to work on a design for an extension building. The aim is to create a dialogue between the old and the new sections to place the new building as sensitively as possible and to meet the requirements of the old existing building.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 53 times.