Bibliographic Metadata

Title
Ausgewählte Instrumente zur Entwicklung der Gemeinden im Bundesland Salzburg - unter besonderer Betrachtung der Gemeinden Krimml, Elixhausen, Saalfelden und Bischofshofen / von Marie-Therese Gaisberger
Additional Titles
Selected instruments for the development of municipalities in the federal state of Salzburg - with particular regard to the municipalities Krimml, Elixhausen, Saalfelden and Bischofshofen
AuthorGaisberger, Marie-Therese
CensorLinzer, Helene
PublishedWien, 2018
Description177 Seiten : Illustrationen, Karten
Institutional NoteTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2018
Annotation
Zusammenfassung in englischer Sprache
Annotation
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Gemeindeentwicklung / Dorf- und Stadtentwicklung / Salzburg
Keywords (EN)Municipality Development / Village- and City - Development / Salzburg
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-115198 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Ausgewählte Instrumente zur Entwicklung der Gemeinden im Bundesland Salzburg - unter besonderer Betrachtung der Gemeinden Krimml, Elixhausen, Saalfelden und Bischofshofen [4.4 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die Überalterung der Gemeinden aufgrund der Abwanderung von erwerbstätigen BürgerInnen, der zunehmende Verlust von Nahversorgern, Infrastruktureinrichtungen sowie der Identität durch ausgeräumte Ortsund Stadtkerne und zersiedelte Landschaften gehen mit dem Verlust von Lebensqualität in Gemeinden im ländlichen Raum einher. Zur Lösung dieser nachteiligen Entwicklungen kommt den Instrumenten „Gemeindeentwicklung“ und „Dorfund Stadtentwicklung“ im Bundesland Salzburg eine große Bedeutung zu. Gemeinden, Regionen und Stadtteilvereine werden bei der Erarbeitung und Umsetzung von planerischen und sozial-kulturellen Maßnahmen zur langfristigen Entwicklung betreut und gefördert. Dabei wird nach festgelegten Zielen und Schwerpunkten vorgegangen. Die Durchführung von BürgerInnenbeteiligungsprozessen steht hierbei im Vordergrund. Die ausgewählten Gemeinden Krimml, Elixhausen, Saalfelden und Bischofshofen sind bereits durch einen erfolgreichen Gemeindeentwicklungsprozess gekennzeichnet. In den Gemeinden führten die unterschiedlichen Gegebenheiten zu verschiedenen Herangehensweisen, Schwerpunkten und Projekten. Unter besonderer Berücksichtigung der Analyse dieser unterschiedlichen Gemeindeentwicklungsprozesse in den ausgewählten Gemeinden werden Handlungsempfehlungen zur Stärkung der „Gemeindeentwicklung“ und „Dorfund Stadtentwicklung“ im Bundesland Salzburg erstellt.

Abstract (English)

The aging of communities, due to the migration of working citizens, the increasing loss of local suppliers, infrastructure facilities and identity as a result of unoccupied townand city centers and urban sprawl are accompanied by a loss of quality of life in rural municipalities. The instruments of "Gemeindeentwicklung" and "Dorfund Stadtentwicklung" in the federal state of Salzburg play an important role in solving these challenges. Municipalities, regions and district associations are funded and supported in the elaboration and the implementation of planning and social-cultural measures for long-term development. This is done in accordance with defined goals and priorities. In order to achieve these, the implementation of citizen participation is essential. The selected municipalities Krimml, Elixhausen, Saalfelden und Bischofshofen are characterised by very positive effects caused by the development process in cooperation with the “Gemeindeentwicklung Salzburg”. Due to the variety of initial situations, different approaches, priorities and projects could be observed in each municipality. Under special consideration of the analysis of these development processes in the selected municipalities, recommendations are deduced to strengthen the “Gemeindeentwicklung” and the “Dorfund Stadtentwicklung” in the federal province of Salzburg.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 24 times.