Bibliographic Metadata

Title
Alternative nachträgliche Erhöhung von Sedimentationsbecken "Chelopech" bis Höhe 630 m / von Magdalina Krancheva
Additional Titles
Alternative nachträgliche Erhöhung von Sedimentationsbecken "Chelopech" bis Höhe 630 m
AuthorKrancheva, Magdalina
Thesis advisorTschernutter, Peter
PublishedWien, 2018
Description55 Seiten
Institutional NoteTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2018
Annotation
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprueft
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Krafthaus
Keywords (EN)Krafthaus
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-114729 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Alternative nachträgliche Erhöhung von Sedimentationsbecken "Chelopech" bis Höhe 630 m [3.8 mb]
Links
Reference
Abstract (German)

Die vorliegende Diplomarbeit wurde in Kooperation mit der Technischen Universität Wien und der Universität für Architektur, Bauwesen und Geodäsie Sofia erstellt. Gegenstand der Arbeit ist die Vergrößerung des Arbeitsvolumens des Sedimentationsbecken „Chelopech“ in eine Höhe von 630,00 m. ü. d. M. Die vorliegende Bearbeitung besteht aus den folgenden zwei Teilen: Konzeptionelle und technische Lösung zur Erhöhung des Hauptdamms und konzeptionelle Lösung für die weiteren Dämme. Das Ausbauprojekt entspricht den bulgarischen als auch den österreichischen Normen. Das Projekt befindet sich auf dem Gebiet, welches im Eigentum von „Dundee Precious Metalls- Chelopech” steht. Dieses Projekt ist eine alternative Variante zu der für 2019 bereits geplanten nachträglichen Erhöhung des Sedimentationsbeckens „Chelopech“ auf eine Höhe von 630,00m. In dieser Diplomarbeit wird die alternative Variante für den Ausbau untersucht. Diese Variante umfasst: Konzeptionelleund konstruktive Lösung zur Realisierung der Erhöhung des südlichen Damm(Hauptdamm) nach der „Upstream“ Bauweise. Technische Lösung zur Erhöhung der Dämme im Nordwesten, Nordosten und Norden nach der „Upstream“ Bauweise. Die gewählte alternative Ausbauvariante gibt ungefähr folgende Daten vor: Volumensspeicher- 9 059 578 m3 Aufschüttung- 1 253 698 m3 Aushub- 210 368 m3 Die Einführung der Arbeit umfasst die allgemeine Information über die Sedimentationsbecken. Der Teil erklärt die konstruktiven Lösungen, Baumethoden und den Hydrotransport bei diesen Typen von Anlagen. Der konzeptionelle Teil stellt die geologische, hydrologische und hydrogeologische Bedingung von Sedimentationsbecken “Chelopech” dar. Das Kapitel beschreibt die technischen Daten für die Stauanlage. Alle Prozesse und Anlagen von Sedimentationsbecken „Chelopech“ sind erklärt und beschreiben. Der technische Teil erklärt das Bedürfnis und die Ziele an Zusatzvolumen für die Sedimentierung nach 2019. Die Untersuchungen des Standsicherheit und Filtration durch “Geostudio 2007“ überprüfen die Stabilität der zukünftigen Erhöhung im Jahr 2019. Die Erhöhung bis Höhe 630,00m fordert neue Dimensionierungen des Systems für Sedimentstransporte. Grundsatz ist, eine unmittelbare Gefährdung aus einer Sedimentationsanlage durch Maßnahmen wie zuverlässige Dimensionierung aller Anlageteile, Überwachung und Kontrolle sowie Instandhaltung auszuschließen.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 10 times.