Titelaufnahme

Titel
SEC+ : Ausstellungsbau - Erweiterung der Wiener Secession / von Martin Schneider
Weitere Titel
SEC+
Verfasser / Verfasserin Schneider, Martin
Begutachter / BegutachterinCernek, Walter
ErschienenWien, 2018
Umfang144 Seiten : Illustrationen, Pläne, Karten
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2018
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Anmerkung
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Secession / Ausstellungsgebäude / Museum / Kunstausstellung / Kunstsammlung / Kunst / Ausstellung / Ausstellen / Ausstellungspavillon / Galerie / Veranstaltung / Erweiterung / Zubau
Schlagwörter (EN)Secession / exhibition building / exhibition pavilion / museum / art / exhibition / exhibit / collection / gallery / art gallery / extension
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-113404 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
SEC+ [35.67 mb]
Links
Nachweis
Zusammenfassung (Deutsch)

Wien zeichnet sich durch ein kulturell vielfältiges Angebot und seine hohe Lebensqualität aus. Österreichs Hauptstadt spielt eine große Rolle in der Kunst- und Architekturszene. Dies wird am Stadtbild und dessen Vielfalt an Museen deutlich. Die Grundlagen dieser Masterthesis setzen sich aus den Parametern eines Entwerfens des Institutes für Gestaltungslehre der TU-Wien im Jahr 2017 zusammen und legen somit den Ausgangspunkt dieser Arbeit fest. Die Diplomarbeit behandelt die Errichtung eines Ausstellungsgebäudes, welches als Erweiterung zur Wiener Secession angedacht wird. Der architektonische Entwurf geht auf die städtebauliche Situation ein und schafft eine Ergänzung zum Bestandsgebäude. Es wird sowohl ein funktional als auch repräsentativer Standort geschaffen, welcher den Besuchern eine Kommunikationsfläche bietet und den Bauplatz durch zusätzliche räumliche Angebote aufwertet. Das Gebäude dient als Plattform für zeitgenössische Kunst, welche in einen Dialog mit dem öffentlichen Raum tritt und im im Stadtzentrum liegt. Hier wird ein Ort geschaffen, der Künstlern die Chance gibt, neben den etablierten Museen im Fokus der Öffentlichkeit zu stehen. Neben funktionalen, räumlichen und technischen Rahmenbedingungen setzt sich diese Arbeit auch mit musealen Überlegungen, dem Bauplatz und dem damit verbundene Bestandsgebäude der Wiener Secession auseinander.

Zusammenfassung (Englisch)

Vienna is characterized by a culturally diverse offer and its high quality of life. Austrias capital plays a major role in the art and architecture scene. This is clearly shown in the cityscape and its variety of museums. The basics of this Masterthesis are based on the parameters of a designbuild of the Institute for Design of the University of Technology in Vienna in 2017 and determines the starting point of this work. The diploma thesis deals with the construction of an exhibition building, which is being considered as an extension to the Vienna Secession. The architectural design deals with the urban situation and creates a complement to the existing building. It creates a functional and a representative location, which offers the visitors a communication space and increase the building site with additional spatial offers. The building serves as a platform for contemporary art, which generates a dialogue with the public space and is located in the center of the city. A place next to established museums is created which gives artists the opportunity of the public focus. This work also deals with functional, spatial and technical conditions, fundamental museological considerations, the construction site and the existing building of the Vienna Secession.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 28 mal heruntergeladen.