Titelaufnahme

Titel
Baumkronenweg in Roccamandolfi / von Snezhana Spasova
Weitere Titel
Roccamandolfi Canopy Walkway
Verfasser / Verfasserin Spasova, Snezhana
Begutachter / BegutachterinBerthold, Manfred
ErschienenWien, 2018
Umfang114 Seiten : Illustrationen, Pläne
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2018
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Anmerkung
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Architektonischer Entwurf
Schlagwörter (EN)architectural design
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-113371 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Baumkronenweg in Roccamandolfi [91.19 mb]
Links
Nachweis
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Aufwertung des Weges der mittelalterlichen Ruine in Roccamandolfi, Italien. Basierend auf einem im November 2016 international ausgelobten Architekturwettbewerb von YAC Young Architects Competition, die als Grundlage der weiteren Entwurfsausarbeitung diente. Die architektonische Intervention wurde als ein dünner Faden konzipiert, der den Benutzer von einem erstaunlichen Blick zum anderen führt und auf einer landschaftlich reizvollen Route am Eingang der Burgruinen endet. Der Baumkronenpfad hat eine Länge von 560 m und entwickelt sich vom unteren Kronenbereich hinauf bis zu den Spitzen der Baumkronen. Er wurde so konzipiert, um die Umwelt so wenig wie möglich zu stören. Dieses Projekt soll eine Struktur schaffen, die Architektur und Natur miteinander verbindet, um den historischen und den landschaftlichen Wert dieser Traumlage zu steigern. Der Weg stellt eine Verbindung mit der Burg her und erhöht die Zahl der Aussichtspunkte in Richtung Ruine, Stadt, Naturszenarien um.

Zusammenfassung (Englisch)

The proposed thesis improvement of the walkway to the middle age Ruins in Roccamandolfi, South Italy. It is based on an international architecture competition by YAC - Young Architects Competition from November 2016. The architectural intervention is designed as a thin thread moving through the landscape, that presents amazing views and leads to the entrance of the ruin. The walkway has a length of 560 meters from the lower part of the tree to and above their tops in such a way that its disturbance of the surrounding landscape is as minimized as possible. This project aims to create a structure that combines architecture and nature and enhances the historical and scenic value of this dream location. The path connects to the castle and increases the number of viewpoints in the direction of castle, city and nature.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 19 mal heruntergeladen.