Titelaufnahme

Titel
StadtDialog. : Kommunikation in der Stadtentwicklung / von Nicole Feiner
Weitere Titel
City dialogue : communication in urban development
Verfasser / Verfasserin Feiner, Nicole
Begutachter / BegutachterinMörtenböck, Peter
ErschienenWien, 2018
Umfang109 Seiten : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2018
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Anmerkung
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Kommunikation / Partizipation / Stadtentwichlung / Visuelle Sprache / Beteiligungsprozesse / Planungsverfahren / Beteiligungsmethoden
Schlagwörter (EN)communication / participation / urban development / visual language / participation processes / planning procedures / participation methods
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-113369 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
StadtDialog. [3.73 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Seit vielen Jahren drängt die Öffentlichkeit nach mehr Möglichkeiten, sich an der Stadtentwicklung zu beteiligen. Dass sich daran nichts geändert hat, bestätigen die zahlreichen Initiativen und Projekte, die durch urbane Selbstorganisation in den letzten Jahren entstanden sind. Die Gründe dafür liegen unter anderem in der Forderung der Gesellschaft nach mehr Demokratie in der Stadtentwicklung. Städte sind gefordert, auf dieses Verlangen zu reagieren und müssen sich neuen Herausforderungen stellen. Dabei nimmt Kommunikation einen besonderen Stellenwert ein. Diese Arbeit widmet sich der näheren Betrachtung, in welchem Zusammenhang Kommunikation, Öffentlichkeit und Stadtentwicklung stehen und wie Kommunikation in der Stadtentwicklung durch die Stadt Wien praktiziert wird. Dabei wird beleuchtet welche unterschiedlichen Arten von Kommunikation es bei Planungsverfahren in der Stadtentwicklung gibt und welche Kommunikationsmittel eingesetzt werden. Am Ende der vorliegenden Arbeit steht eine Empfehlung für die Gestaltung von Kommunikation in der Stadtentwicklung, die auf einer Analyse von Praxisbeispielen basiert. Fragen nach dem Wer, Wann, Was und dem Wie bilden dafür den Rahmen und sollen darüber Aufschluss geben, welche Folgen die Art des Kommunizierens in Wien auf die Wahrnehmung der Bevölkerung hinsichtlich Stadtplanung, auf die Zusammenarbeit mit ihr und letztlich auf die Stadtentwicklung hat.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 41 mal heruntergeladen.