Bibliographic Metadata

Title
Offene Werkstätten in Wien : eine räumliche Bestandsaufnahme im sozioökonomischen Kontext / von Mathias Komesker
Additional Titles
Open-access workshops in Vienna : spatial stocktaking in a socio-economic context
AuthorKomesker, Mathias
CensorMörtenböck, Peter
PublishedWien, 2018
Description104 Seiten : Illustrationen, Diagramme, Pläne
Institutional NoteTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2018
Annotation
Zusammenfassung in englischer Sprache
Annotation
Abweichender Titel nach Übersetzung des Verfassers
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Wien / offene Werkstätten
Keywords (EN)Vienna / open-access workshops
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-113321 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Offene Werkstätten in Wien [11.39 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

In der vorliegenden Arbeit wird unter Berücksichtigung aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen eine räumliche Bestandsaufnahme ausgewählter offener Werkstätten in Wien erstellt und ihr Bedeutungsgehalt für die urbane Gesellschaft diskutiert. In Form axonometrischer Plandarstellungen werden die untersuchten Einrichtungen katalogisiert. Durch die dreidimensionale Darstellung sollen die räumlichen Situationen übersichtlich und atmosphärisch erfahrbar gemacht und somit zu einem visuellen Untersuchungsgegenstand der im Theorieteil dargestellten Ansätze vorherrschender Literaturströmungen werden. Darüber hinaus kann der entstandene Katalog auch als ein Werkzeug der Selbstreflexion für das Netzwerk der verschiedenen Akteure dienen und die gegenseitige Wahrnehmung steigern.

Abstract (English)

Under consideration of current social developments this thesis takes of a spacial inventory of open-access workshops in Vienna and discusses their significance for urban society in the theoretical part. In the shape of a catalogue the axonometric projections aim to experience the atmosphere of the selected workshops by keeping facility of inspection. Furthermore the catalogue could be seen as a tool for critical self-awareness for the network of workshops and their involved parties and raise mutual perception under the individual locations.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 31 times.