Bibliographic Metadata

Title
Ökonomische Bewertung der heimischen Holzproduktion und ihre räumliche Bedeutung / von Tabea Fian
Additional Titles
Economic valuation of domestic timer production and its spatial significance
AuthorFian, Tabea
CensorGetzner, Michael
PublishedWien, 2018
Description102 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Institutional NoteTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2018
Annotation
Zusammenfassung in englischer Sprache
Annotation
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Ökonomische Bewertung / Holzproduktion / Raumplanung
Keywords (EN)Economics valuation / Timber Production / Spatial Planning
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-111509 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Ökonomische Bewertung der heimischen Holzproduktion und ihre räumliche Bedeutung [6.31 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die gesamte österreichische Waldfläche beträgt in etwa vier Millionen Hektar, das entspricht 48 Prozent der Staatsfläche. Mengenmäßig stellt Holz die wichtigste nachwachsende Ressource für Österreich dar. Entsprechend dem Nachhaltigkeitsprinzip des österreichischen Forstgesetzes 1975, BGBl. Nr. 440/1975, darf dem Wald nicht mehr Holz entnommen werden als jährlich nachwächst. In der vorliegenden Arbeit werden wesentliche forstliche Kennzahlen zur Struktur der österreichischen Holzwirtschaft dargestellt, die Einflussfaktoren auf die Preisbildung von Holz mittels Regressionsanalyse untersucht, die Holzströme analysiert und die Bedeutung der energetischen Holzverwertung beschrieben. Der Raumplanung kommt nicht nur aufgrund des Flächenausmaßes des österreichischen Waldes sondern auch in Bezug auf die Herstellung von effizienten Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Forstwirtschaft und der Ausweitung erneuerbarer Energieträger eine besondere Bedeutung zu. Daher werden im Zuge der Arbeit die forstlichen Planungsinstrumente näher beschrieben und raumplanungsrelevante Aspekte für die Holzwirtschaft abgeleitet. Zudem wird ein hypothetisches Referenzszenarium entwickelt, welches von einer Erhöhung des derzeitigen Holzeinschlages um 12,5 Prozent ausgeht. Für diesen Mehreinschlag werden energetische Verwertungsmöglichkeiten in Bezug auf die Erzeugung von Biodiesel aus Holz sowie auf die Erzeugung zusätzlicher Biomasse untersucht.

Abstract (English)

Austria has a long history of sustainable forest management which is based on the Austrian Forest Act. Almost half of the Austrian national territory is covered with forests. Thus, timber can be regarded the most important renewable resource for Austria. In the present work, key indicators on the structure of the Austrian timber industry are presented and factors influencing the price determination process of timber products are analysed by means of linear regression. The thesis also points out that the timber industry is surrounded by conflicting economic and ecological interests. In order to maintain efficient framework conditions for sustainable forest management, spatial planning is of special significance with regard to the timber industry. Therefore, forest management tools and key aspects for spatial planning are described in detail. One major aspect is the expansion of renewable energy sources. For this reason, the thesis also focuses on the energetic use of wood. A hypothetical reference scenario is developed which assumes an increase of the current logging by 12,5 percent. For the resulting additional amounts of timber two energetic utilization possibilities are presented: production of biodiesel and production of biomass.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 15 times.