Titelaufnahme

Titel
Neukonzeption des Eferdinger Bahnhofs im Kontext von Stadt und Verkehr / von Neubauer Michael
Weitere Titel
Eferding train station redesigned in the context of urban development and traffic planning
Verfasser / Verfasserin Neubauer, Michael
Begutachter / BegutachterinStadler, Gerhard
ErschienenWien, 2018
Umfang133 Seiten : Illustrationen, Karten, Pläne
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2018
Anmerkung
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Eferding / Verkehrsknotenpunkt für den Regionalverkehr / städtebau / Revitalisierung
Schlagwörter (EN)Eferding / transport hub for regional services / urban planning / revitalization
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-111274 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Neukonzeption des Eferdinger Bahnhofs im Kontext von Stadt und Verkehr [48.19 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Eferding ist eine der ältesten Städte Österreichs. Zum achthundertjährigen Stadtjubiläum im Jahr 2022 ist eine Erneuerung des seit 1886 bestehenden Bahnhofs vorgesehen. Zentral im Eferdinger Becken gelegen, bildet dieser mit den Bahnstrecken AschachWels und Peuerbach/NeumarktLinz, die in ihm zusammenlaufen, einen wichtigen Verkehrsknotenpunkt für den Regionalverkehr. Allerdings ist er im gegenwärtigen Zustand städtebaulich wie auch verkehrstechnisch nur unzureichend in die Stadt eingebunden; die Bahnhofsanlage selbst und das umliegende Areal bedürfen einer Neufassung, Attraktivierung und Revitalisierung. Vor diesem Hintergrund analysiert diese Arbeit den Eferdinger Bahnhof im Kontext von Stadt- und Verkehrsentwicklung in Geschichte und Gegenwart. Auf dieser Basis wird, eingebettet in ein größeres städtebauliches und verkehrsplanerisches Konzept, ein Neuentwurf des Bahnhofs erarbeitet.

Zusammenfassung (Englisch)

Eferding is one of the oldest cities in Austria, celebrating its 800 years of existence in 2022. Since 1886, Eferding has a railway station. Centrally located in the Eferdinger Becken, and connecting the city with AschachWels and Peuerbach/NeumarktLinz, it is an important transport hub for regional services. Yet, the train station in its current state is not only outdated, but also poorly integrated into the city. This thesis analyzes the Eferding train station in the context of urban development and traffic planning, both from a historical perspective and in view of the present situation. It aims to develop concepts for a modern redesign of the train station and its revitalization by way of improving its urban integration.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 39 mal heruntergeladen.