Bibliographic Metadata

Title
Effizienzsteigerung durch den Einsatz von BIM in der Bauausführung
Additional Titles
Increased efficiency through the application of BIM in construction
AuthorHiebl, Eva
CensorGoger, Gerald
Thesis advisorPiskernik, Melanie
PublishedWien, 2018
DescriptionVIII, 158 Blätter : Ilustrationen
Institutional NoteTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2018
Annotation
Zusammenfassung in englischer Sprache
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)BIM
Keywords (EN)BIM
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-111023 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Effizienzsteigerung durch den Einsatz von BIM in der Bauausführung [4.84 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Stetiger technologischer Fortschritt führt zur laufenden Weiterentwicklung in der Baubranche. Es werden neue Programme entwickelt und Prozesse optimiert. Exemplarisch für Neuerungen mit erheblichem positiven Einfluss auf die Baubranche war die Einführung von CAD-Programmen. Bisher hatten die Entwicklungen nur Einfluss auf einzelne Bereiche oder Aufgaben in der Baubranche. Building Information Modeling („BIM“) bewirkt eine vollständige Veränderung der Arbeitsweise. Durch die softwareunterstützte Arbeitsprozesse, die dieser Methode zugrunde liegen, erfolgt eine Optimierung in der Planungs-, Ausführungs- und Betriebsphase eines Gebäudes. Im Fokus dieses Konzeptes steht ein digitales Gebäudemodell, welches über den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks verwendet werden soll. In das Modell können relevante Daten, wie etwa Geometrie- und Materialdaten, eingespeist werden. Dadurch ergibt sich erstmals die Möglichkeit eines durchgehenden Informationsflusses über alle Projektphasen. BIM hat aber nicht nur Auswirkungen auf den Informationsfluss in einem Bauvorhaben, es bewirkt beispielsweise eine Veränderung in der Kommunikation der am Bauprojekt Beteiligten und erleichtert die Dokumentation. Die Modifikationen in diesen Bereichen wirken sich vorteilhaft auf die Arbeit der Bauleitung aus. Durch die Digitalisierung der einzelnen Prozesse und das damit einhergehende Optimierungspotenzial wird bei Bauvorhaben und in der Arbeit des Bauleiters eine Effizienzsteigerung bewirkt. Die vorliegende Diplomarbeit greift diese Gedanken auf und behandelt den Einsatz von BIM in der Bauausführung. Der Fokus der Arbeit liegt auf dem Tätigkeitsfeld der Bauleitung, welchem im Rahmen der Bauausführung entscheidende Bedeutung zukommt. Aufbauend auf der konventionellen Bauprojektabwicklung werden die Tätigkeiten der Bauleitung analysiert und mittels empirischer Untersuchung von Zeitdaten, in Kooperation mit den Firmen Swietelsky Baugesellschaft mbH und PlanRadar GmbH, für den Hochbau erhoben. Ausgehend davon wird mittels Experteninterviews erhoben, inwieweit BIM in der Bauausführung etabliert ist. Der Fokus liegt hier ebenfalls auf dem Tätigkeitsfeld der Bauleitung. Im Rahmen der Experteninterviews wurde festgestellt, dass BIM in der Bauausführung noch nicht Stand der Technik ist. Trotzdem ist es durch den in den geführten Gesprächen gewonnenen Überblick gelungen, Rückschlüsse auf die zukünftigen Anforderungen im Tätigkeitsfeld der Bauleitung zu ziehen und Potenziale darzustellen.

Abstract (English)

Constant technological progress leads to an ongoing development in the construction industry. New programs are developed and processes optimized. One of the best examples for an innovation with a positive influence on the construction sector was the introduction of CAD programs. Until now, these developments only had an impact on individual areas or tasks in the construction industry. Building Information Modelling ("BIM") leads to a complete change in the functioning of construction processes. The software-supported work processes, on which this method is based, optimize the planning, execution and operation phases of a building The focus of the concept BIM is on a digital building model, which is to be used over the entire lifecycle of a building. The model can be fed with relevant data, such as geometry or material data. Because of this process, the possibility of a continuous flow of information over all project phases arises for the first time. BIM has not only an impact on the flow of information in a construction project; it also causes a change in the communication of those involved in the construction project and facilitates documentation. The modifications in these areas have an advantageous effect on the work of the construction management. By digitizing the individual processes and the associated potential for optimization, an increase in efficiency is achieved in construction projects and in the work of the construction manager. This diploma thesis discusses the effects of the use of BIM in construction processes. The focus of the paper is on the activity of construction management, which plays a decisive role in the construction process. Based on conventional projects, the activities of the construction management are analysed and evaluated by means of empirical analysis of time data. This was done for building construction in cooperation with the companies Swietelsky Baugesellschaft mbH and PlanRadar GmbH. Based on the preliminary work, the current implementation status of BIM in building construction has been evaluated by expert interviews. The focus here is as well on the field of construction management. During the expert interviews it was determined that BIM is not yet well implemented during the construction process. Nevertheless, the overview gained in the talks has succeeded in drawing conclusions about the future requirements in the area of construction management and also presented potential in this field.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 79 times.