Bibliographic Metadata

Title
Neubau eines Veranstaltungszentrum und einer Musikschule in St. Valentin "Musikgarten" / von Natalija Partonjic
AuthorPartonjic, Natalija
CensorHora, Daniel
PublishedWien, 2018
Description79 Seiten : Illustrationen, Karten
Institutional NoteTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2018
Annotation
Zusammenfassung in englischer Sprache
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)architektur / Veranstaltungssaal
Keywords (EN)Musical garden
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-109337 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Neubau eines Veranstaltungszentrum und einer Musikschule in St. Valentin "Musikgarten" [16.84 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die Idee einer Musikschule und eines Veranstaltungszentrums kam von der Notwendigkeit und dem Wunsch, alle Leute und begabte Kinder aus der Stadt und aus anderen Bereichen in einem einzigen Ort zu sammeln, um zu studieren und zu kommunizieren. Das Projekt heißt „Musikgarten“ und das Raumprogramm wird auf 2 Baukörper aufgeteilt. Der „Musikgarten“ ist keine klassische Schule, sondern eine Institution mit außerschulischen Aktivitäten wie Theater, Tanz, neue Medien und ein großer Versammlungsort. Der ausgewählte Ort ist zwischen einer Eisenbahn Überführung und einer kleinen Wohnsiedlung. Die fehlende Identität des Wohnungsbezirks und die Nähe der kleinen gesellschaftlichen Orte rund um den Ort machten den „Musikgarten“ zu einem Identitätselement der Stadt. Wichtig für das Projekt ist eine Offenheit nach außen (Vorplatz mit Sommerbühne) und eine Synergie zwischen Natur und Architektur. Ziel meiner Diplomarbeit ist es, aufbauend auf einem Raumprogramm laut Wettbewerb Angaben für 50 Schüler, zeitgemäße Unterrichtsräume für musikalisches Schaffen zu kreieren. Zusätzlich wird ein Konzertsaal für rund 600 Personen entstehen, welcher eigenständig benutzt und an verschiedene raumakustische Anforderungen angepasst werden kann.

Abstract (English)

The idea of a Musical Garden and an event centre developed because of the need and wish to bring all people and talented children together in one place, for them to study and communicate. The project is called „Musical garden“ and the space program is divided into two structures. The „Musical garden“ is not a usual school, it is an institution with extracurricular activities like theatre, dance, new media and a large gathering spot. The chosen place is situated between a railroad overpass and a small housing development. The missing identity of this apartment district and the closeness of the small social places around made the „Musical garden“ an identity element of the city. An important part of this project is its openness outward (space with summer stage) and a synergy between nature and architecture. The goal of my thesis is, based on a room program according to the contest information for 50 students, creating contemporary teaching rooms for musical creation. Additionally there will be a concert hall for approximately 600 people, which can be used independently and be adjusted depending on the room acoustic conditions.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 45 times.