Bibliographic Metadata

Title
Simulation of sound pressure levels in Urban Canyons / von Anna Eszter Engedy
AuthorEngedy, Anna Eszter
CensorMahdavi, Ardeshir
PublishedWien, 2018
Description130 Blätter : Illustrationen, Diagramme
Institutional NoteTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2018
Annotation
Zusammenfassung in deutscher Sprache
LanguageEnglish
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (EN)Microscale / Urban acoustics / Traffic noise / Urban canyon / Multiple reflections / Surface absorption / Sound pressure level
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-109167 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Simulation of sound pressure levels in Urban Canyons [2.62 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Probleme im Zusammenhang mit einer erhöhten Lärmbelastung, insbesondere aufgrund des Straßenverkehrs im städtischen Kontext, sind allgemein bekannt. Obwohl theoretisches Wissen über Schallausbreitung und Simulationssoftware für die Raumakustik bereits verfügbar sind, jedoch die akustische Planung von städtischen öffentlichen Räumen und das Potential der Simulation stehen immer noch nicht im Fokus des Interesses. In diesem Zusammenhang konzentriert sich der vorliegende Beitrag auf Straßenschluchten, in den gemessene und simulierte Schallpegeln verglichen wurden. Zu diesem Zweck wurde eine kommerziell erhältliche raumakustische Simulationssoftware eingesetzt, um zwei innerstädtischer Bereiche in der Stadt Wien, Österreich zu modellieren. Dabei wurden geometrische Daten von einer öffentlich zugänglichen Quelle abgerufen und anschließend an die Anforderungen der ausgewählten Anwendung angepasst. Darüber hinaus wurden mehrere Informationsquellen recherchiert, um z.B.: die Schallabsorptions- koeffizienten der relevanten Oberflächen zu spezifizieren. Ebenso wurden Annahmen bezüglich der Schallleistung relevanter Quellen basierend auf geltenden Normen und Beobachtungen vor Ort getroffen. Infolge kann die Abweichung zwischen simulierten und gemessenen Werten als zulässig beurteilt werden. Der Beitrag enthält auch eine Empfindlichkeitsanalyse, die berücksichtigt verschiedene Modellannahmen wie z.B.: Oberflächeneigenschaften, Verkehrsfluss, Position des Mikrofons, und softwarebezogene Einstellungen. Dadurch kann die Kalibrierungsfähigkeit von akustischen Simulationssoftware in Stadtplanungsanwendungen erforscht werden.

Abstract (English)

Problems associated with increased noise exposure especially due to road traffic in the urban context are well known. Theoretical knowledge about sound propagation and acoustical simulation software are already available, however, the acoustic planning of outdoor urban areas and the potential of simulation still does not receive sufficient attention. In this context, the present contribution focuses on urban canyons via comparison of measured and simulated sound levels. Toward this end, a commercially available room acoustic simulation tool was deployed to model two inner-city areas in the city of Vienna, Austria. Thereby, geometric data was obtained from an existing repository and subsequently adjusted to fit the input requirements of the selected application. Furthermore, multiple sources of information were consulted to specify material properties such as the absorption coefficients of the relevant surfaces. Likewise, assumptions pertaining to the sound power of pertinent sources were made based on applicable standards and in-situ observations. Thereby, the agreement between simulations and measurements can be qualified as satisfactory. The contribution includes also a sensitivity analysis that takes into account variations in model assumptions, including factors such as surface characteristics, traffic flow, receiver positions, and the simulation tool's settings. Thus, the calibration potential of acoustical simulation tools in urban planning applications can be explored.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 26 times.