Titelaufnahme

Titel
Entwicklung eines Modells zur Integration einer grafischen Oberfläche innerhalb eines Asset Management Systems einer Einseilumlaufbahn / von Christoph Rehm
Verfasser / Verfasserin Rehm, Christoph
Begutachter / BegutachterinSihn, Wilfried ; Glawar, Robert
ErschienenWien, 2016
UmfangV, 114 Blätter : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)grafische Benutzeroberfläche / Asset Management / Qualitätsmanagement / Instandhaltungsmanagement / Einseilumlaufbahn
Schlagwörter (EN)graphical user interface / Asset Management / quality management / maintenance management / monocable ropeway
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-109049 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Entwicklung eines Modells zur Integration einer grafischen Oberfläche innerhalb eines Asset Management Systems einer Einseilumlaufbahn [4.58 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Während den letzten zwei Jahrzehnten spielte sich ein Wandel im Bereich des Seilbahnbaus ab: immer mehr Seilbahnen werden in urbanen Gebieten zum Personentransport errichtet. Oftmals fällt es dort den Kunden allerdings schwer, die Betriebsführung selber zu übernehmen. Das benötigte Spezialwissen und Know-how fehlen ihnen. Aus diesem Grund muss der Seilbahnhersteller neben seiner Produktionsfunktion immer öfter auch Servicefunktionen anbieten, um sicherzustellen, dass der Kunde die Seilbahn sicher betreiben und instand halten kann. Der angebotene Service erstreckt sich von Schulungstätigkeiten bis hin zur kompletten Übernahme des Seilbahnbetriebs für einen gewissen Zeitraum. Dieser Umstand führt zu der Herausforderung, dass Maßnahmen getroffen werden müssen, um die Betriebsführung so einfach wie möglich gestalten, und dadurch den Kunden optimal unterstützen zu können. Ziel dieser Diplomarbeit ist es, ein Vorgehensmodell für die Integration einer graphischen Benutzeroberfläche innerhalb eines bestehenden Asset Management Systems einer Einseilumlaufbahn zu entwickeln. Die Benutzeroberfläche unterstützt die bestehende Software bei Planung, Überwachung und Koordination aller Tätigkeiten im Rahmen von Asset Management. Zusätzlich bietet das Modell Dokumentations- und Entscheidungsgrundlagen in den Bereichen Organisation, Risikomanagement, Mitarbeiterverwaltung und Finanzplanung. Durch die Implementierung von PDCA-Zyklen sollen die erwähnten Bereiche ständig verbessert und mit geeigneten Kennzahlen überwacht werden, mit dem Ziel, eine maximale Verfügbarkeit des Seilbahnsystems gewährleisten zu können. Nach einer umfangreichen Literaturrecherche zu den wichtigsten Grundlagengebieten dieser Arbeit werden Anforderungen ausgearbeitet, welche das Modell erfüllen muss. Anschließend wird aufbauend auf den Anforderungen die Entwicklung des allgemeinen Modells vorgestellt. Das allgemeine Modell soll fähig sein, das Asset Management System einer Einseilumlaufbahn unterstützen und erweitern zu können. Im nächsten Schritt wird das allgemeine Modell anhand eines praxisorientierten Beispiels umgesetzt. Abschließend werden die bereits definierten Anforderungen herangezogen, um das Modell und seine beispielhafte Integration zu bewerten. Kurz zusammengefasst kann gesagt werden, dass das Modell die definierten Anforderungen erfüllen kann. Es ist einfach gehalten, flexibel an Veränderungen anpassbar, transparent und lässt sich auf weitere vergleichbare Seilbahnsysteme übertragen. Somit stellt diese Arbeit eine Lösung vor, welche nicht nur für das betrachtete Beispiel gültig ist, sondern auch für weitere vergleichbare Systeme adaptiert werden kann.

Zusammenfassung (Englisch)

The last two decades have brought upon us a big change in the sector of cable propelled transport: More and more cable cars are being set up in urban areas for the purpose of public transport. Especially in the urban sector however it is often difficult for the operator to autonomously run the cable car system on his own since the necessary knowledge and know-how, is simply not present. To overcome this problem, the cable car manufacturer has to offer a comprehensive service function on top of his production function. This service function can range from staff training to handling all operation and maintenance activities for a given time period. Measures have to be put in place to make these operation and maintenance tasks as easy and effective as possible for the cable-car manufacturer. The aim of this master-s thesis is it to develop a process model for the integration of a graphical user interface into an existing asset management system of a monocable ropeway system. The graphical user interface supports the existing software in planning, supervising and coordinating all activities regarding asset management. Moreover it provides information which serves as a basis for documentation- and decision making processes in areas such as organization, risk management, employee performance and financial planning. By integrating PDCA-Cycles and suitable metrics into the model, the mentioned areas can be continuously supervised, assessed and improved, with the overall aim to achieve a maximum system availability. After a literature research on the basic topics regarding this thesis, requirements, which the proposed model has to achieve, are explored and presented. Based on the elaborated model requirements the process of the model development can be explained. The model must be able to support and expand the Asset Management System of a monocable-ropeway system. As next step, the implementation of the model concept will be illustrated using a practice-oriented example. Lastly, the predefined model requirements are used to assess the model concept and its integration into the asset management system of the ropeway system. The integration into the asset management system can be seen as successful, as all predefined requirements were met. The model benefits from its simplicity, adaptability to changes, transparency and potential to be transferred onto comparable cable car systems. This thesis has therefore not only achieved a solution, which is applicable to the specific model example used here, but also to comparable cable car systems.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 18 mal heruntergeladen.