Titelaufnahme

Titel
Faltbare Raumzellen : Untersuchung und klein-maßstäbliche Anwendung von Faltstrukturen / Ariadna Plescan
Weitere Titel
Folding pods - study and small-scale design application of deployable structures
Verfasser / Verfasserin Plescan, Ariadna
Begutachter / BegutachterinBerthold, Manfred
ErschienenWien, 2018
Umfang157 Seiten : Illustrationen
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2018
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Architektonischer Entwurf
Schlagwörter (EN)architectural design
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-107423 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Faltbare Raumzellen [47.97 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Faltbare Raumzellen Untersuchung und kleinmaßstäbliche Anwendung von Faltstrukturen Die Nachfrage nach Raum im architektonischen Sinne ist heutzutage größer den je. Auch wenn Wohnraum einen permanenten Charakter entwickelt hat aufgrund der Sesshaftigkeit der Menschen, das war nicht immer der Fall. In der Entwicklungsgeschichte der Menschheit waren wandelbare Strukturen stetige Begleiterscheinungen auf den Entdeckungsreisen deren Nutzer. Auch in unserer Gegenwart sind die Tätigkeiten der Menschen meistens temporär und an gewisse Zeitordnungen gebunden, aber die Strukturen, die sie beherbergen sind permanent mit einer Lebensdauer, die geplante Nutzung, Funktion und die Lebenserwartung der Nutzer weit übertreffen. Architekturgebilde, die zeitweise nicht genutzt werden nehmen permanent den umbauten Raum in Anspruch. Architektur heutzutage strebt Anpassungsfähigkeit zu unterschiedlichen Zuständen und den Bedürfnissen deren Nutzer. Ziel der Arbeit ist das Potenzial von wandelbaren Strukturen auszutesten, die fähig sind einen geschlossenen Raum zu schaffen für die Dauer der Nutzung und durch Formänderung den beanspruchten Raum zu verkleinern, wenn es zeitweise nicht genutzt wird. Der theoretische Teil der Arbeit untersucht Mikroarchitektur als eine Strategie Funktion zu komprimieren. Unterschiedliche Faltstrukturen werden zur Formfindung untersucht. Im praktischen Teil der Arbeit wird das Kresling-Faltmuster anhand von 2 Anwendungsmöglichkeiten erläutert. Das Faltprinzip des Papiermodells wird in einer Struktur mit Materialstärken und Tragfähigkeit übersetzt. Eine kleinmaßstäbliche Raumzelle wurde entwickelt, als auskragendes Fassadenelement an einem bestehenden Gebäude mit der gebauten Umwelt agiert und als eine modular-konfigurierbare Einheit als temporärer Wohn-/Arbeitsraum die an variablen Standorten einsetzbar sind.

Zusammenfassung (Englisch)

Folding Pods Study and small-scale design application of deployable structures The quest for architectural space has most probably never been greater than in the present time. Architecture is created at the stake of space, which it encloses. While dwelling space has acquired a more permanent status over time due to evolutionary habits of people, this was not always the case. In the history of mankind deployable structures accompanied them in the quest for new habitable environments. Even in present times activities of people are mostly temporary and time bound, but the structures, which shelter them are permanent with a lifespan exceeding by far the intended use and function and even the owners lifetime. Architectural structures, which are temporary not used still, enclose a precious amount of space. Today architecture aspires at being adaptable to different given circumstances and respond to users needs. The aim of this paper is to test out, the potential of deployable structures designed to encapsulate space when needed by the user and to release space, when not in use by employing folding mechanisms. The theoretical part of the thesis will take a look at Micro-architecture as a means of compressing and condensing functionality. Folding structures will be investigated in order to gain an understanding of different deployment mechanisms. Further, in the practical part the Kresling folding pattern will be tested in a design application aiming to translate the paper folding mechanism into material and load bearing structures with shape-shifting capacity. A small-scale capsule was designed - attached to an existing building, investigating the potential interaction with the built environment and as a modular configurable unit serving as a temporary living / working space in different locations.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 75 mal heruntergeladen.