Titelaufnahme

Titel
Herstellung von PM-Stahl mit druckwasserverdüsten C-Masteralloys / von Magdalena Jetzinger
Weitere Titel
C-masteralloy for production of PM steels
Verfasser / Verfasserin Jetzinger, Magdalena
GutachterGierl-Mayer, Christian
ErschienenWien, 2017
Umfang95, 2, 58 Seiten : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Anmerkung
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)PM-Stahl / C-Vorlegierung / Sintern / mechanische Eigenschaften
Schlagwörter (EN)pm-steel / C-masteralloy / sintering / mechanical properties
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-106670 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Herstellung von PM-Stahl mit druckwasserverdüsten C-Masteralloys [48.91 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der Arbeit wird gezeigt, dass Kohlenstoff in pulvermetallurgische Stähle nicht nur als Graphit. sondern auch als hochkohlenstoffhaltige Fe-C-Masteralloy eingebracht werden kann. Durch Hochdruckwasserverdüsung hergestellte feine Masteralloy-Pulver müssen nicht notwendigerweise weichgeglüht werden, sondern können sogar im verdüsten Zustand zu Reineisenpulver zugemischt werden. Wesentlich ist homogene Einmischung der Masteralloy-Pulver

Zusammenfassung (Englisch)

In the present thesis it is shown that carbon can be added to PM steels not only as graphite but also through high-C masteralloys. These can be produced through high pressure water atomization and need not be soft annealed but can be admixed to plain iron base powder as delivered. Homogeneous admixing is however essential.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 19 mal heruntergeladen.