Titelaufnahme

Titel
Giraffenhaus Schönbrunn / Alban Islamaj
Weitere Titel
Giraffe House Schönbrunn
Verfasser / Verfasserin Islamaj, Alban
Begutachter / BegutachterinLu, San-Hwan
ErschienenWien, 2017
Umfang211 teilweise gefaltete Seiten : Illustrationen, Karten
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Anmerkung
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Giraffenhaus / Schönbrunn / Zoo / Umbau
Schlagwörter (EN)Giraffe House / Schönbrunn / Zoo / Adaption
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-105666 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Giraffenhaus Schönbrunn [58.91 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Schon Mitte des 18. Jahrhunderts spielte die Architektur der kaiserlichen Menagerie mit den barocken Gärten eine wichtige Rolle, da hier die Kaiser ihre Tiersammlungen präsentierten. Jahrhunderte später wurden aus den privaten Menagerien öffentliche Zoos. Dieser Veränderung folgten neue Herausforderungen für den Architekten, da man den herkömmlichen Lebensraum der Tiere naturnah im Zoo nachbauen und die Tiere von den Käfigen befreien musste, um den Erwartungen der Besucher zu entsprechen. Mit den Flughäfen, Bahnhöfen und Sportstadien sind Zoos und Aquarien die meistbesuchten Orte. Dennoch ist nicht viel über das Planen und Bauen der Zoobauten bekannt. Neben dem Planen von einer Mischung aus Bühnenbild, Ausstellung und Gefängnisbau hat der Architekt die zusätzliche Aufgabe den Lebensraum und das Verhalten der Tiere zu studieren. Der Tiergarten Schönbrunn in Wien legt großen Wert darauf, die Tieranlagen am neuesten Stand zu halten. In den letzten Jahren kam das Thema auf einen Wintergarten für die Giraffen zu bauen und so entschied ich mich einen eigenen Entwurf, mit Hilfe des Tiergartens Schönbrunn, zum Thema meiner Diplomarbeit zu machen. Der Fokus liegt auf der Inszenierung der Savanne, einschließlich ihres Klimas, in einem kompakten Baukörper. Des Weiteren wird eine nachhaltige Grundrisskonzeption bzw. ein kostengünstiger Umbau ohne das Glashaus anfassen zu müssen berücksichtigt.

Zusammenfassung (Englisch)

In the middle of the 18th century, the architecture of the imperial menagerie with its baroque themed gardens had a big impact when it came to the presentation of the emperors animal collection. Some centuries later, the private menageries became public animal zoos. Due to this change, the architecture had to be renewed. It brought several challenges when it came to getting rid of cages and adapting the zoological atmosphere into real nature. The expectations of the visitors needed to be fulfilled. Alongside the airports, train stations and sports stadiums, animal zoos and aquariums are one of the most visited public places. Nevertheless, the knowledge of zooidal architecture is weak. In addition to planning a mixture of stage design, exhibition and prison construction, the architect has the further task of studying the habitat and the behavior of the animals. “Schönbrunn Zoo” which is located in Vienna, prioritizes keeping the zoological constructions up to date. During the last decade the obligation of building a winter garden for the giraffes was discussed and settled down. With the interest of creating my own project and the help of the “Schönbrunn Zoo” I decided to write my degree dissertation on it. The thematic priority is staging the savanna with its natural climate in a compact structural body. A sustainable plan concept and an economical modification without changing the glass house are also part of this thesis.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 58 mal heruntergeladen.