Bibliographic Metadata

Title
Das österreichische Bauernhaus untersucht nach genderspezifischen und hierarchischen Verhältnissen im Vergleich zur internationalen vernakulärer Architektur / von Susanne Bozsing
Additional Titles
Gender Related Housing Structures in Vernacular Architecture
AuthorBozsing, Susanne
CensorKuhlmann, Dörte
PublishedWien, 2017
DescriptionVII, 112 Seiten : Illustrationen
Institutional NoteTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2017
Annotation
Zusammenfassung in englischer Sprache
Annotation
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Architekturtheorie / Architekturgeschichte / Gender Studies / Vernakuläre Architektur / Österreichisches Bauernhaus
Keywords (EN)Architecture theory / Architecture History / Gender Studies / vernaculare Architecture / Austrian Farmhouse
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-104928 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Das österreichische Bauernhaus untersucht nach genderspezifischen und hierarchischen Verhältnissen im Vergleich zur internationalen vernakulärer Architektur [4.02 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Ziel dieser Arbeit ist es geschlechts- und hierarchiespezifische Unterschiede im sozialen Leben, im legislativen Kontext und in der Architektur der vernakulären Verhältnisse eines österreichischen Bauernhofes im 17. - 20. Jahrhundert zu untersuchen. So werden zunächst die sozialen Verhältnisse eines Bauernhofes erklärt und Rangordnungen und deren Auswirkungen erkundet. Das legislative Kapitel beschäftigt sich mit Regelungen, die beim Bau eines Gehöfts beachtet werden mussten, welche Prinzipien in Bezug auf deren Wohnverhältnisse möglich waren und wie die Erbproblematik ausgesehen hat. Zuletzt wird die Entwicklung des Bauernhauses und anschließend die vorherrschenden Hofformen in Österreich und deren Haupträumlichkeiten vorgestellt, um danach die Wohnverhältnisse nach genderspezifischen Teilungen und architektonischen Hierarchien zu analysieren. Weiters werden die verschiedenen Untersuchungspunkte mit Wohnverhältnissen internationaler Kulturen aus verschiedenen Zeitaltern verglichen, die über einen ähnlichen oder sogar extremeren Zugang zu dem angeführten Thema verfügen, um daraus mögliche Rückschlüsse auf dieses noch selten thematisierten Aspekt machen zu können.

Abstract (English)

The aim of this thesis is to examine the gender specific and hierarchic differences of the vernacular conditions in an Austrian farmhouse from the 17th to the 20th century in social life, legislative context and in architecture. First of all I will go into detail about the social conditions on a farm and investigate the precedence and its impact on the inhabitants. The legislative chapter will explore the rules that must be considered during the construction of a farm, which appearances of living have been possible and how inheritance was usually distributed. In a final step the development of Austrian farmhouses, their different types of the architecture and their main rooms will be presented in order to analyze them concerning gender specific spaces and architectural hierarchy. Moreover the different investigative items will be compared with housing conditions of international cultures of different periods, which dispose a similar or even a more extreme access to the given theme, as to come to conclusions about this so far rarely approached issue.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 67 times.