Titelaufnahme

Titel
Raumwirkung und konstruktive Konzepte bei Pier Luigi Nervi / von Fabian Steiner
VerfasserSteiner, Fabian
Begutachter / BegutachterinHasler, Thomas
GutachterBrnic, Ivica
ErschienenWien, 2017
Umfang93 Seiten : Illustrationen, Karten
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Architektonischer Entwurf
Schlagwörter (EN)Architectural design
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-104684 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Raumwirkung und konstruktive Konzepte bei Pier Luigi Nervi [19.82 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Während seiner umfangreichen Schaffensphase von rund 60 Jahren, plante und verwirklichte der italienische Ingenieur Pier Luigi Nervi zahlreiche beeindruckende und faszinierende Bauwerke, deren Formgebung Resultat einer intensiven konstruktiven Auseinandersetzung mit den verschiedensten Aspekten des Bauens waren. Nervi entwarf Dachkonstruktionen, Decken und Säulen, die überraschten und faszinierten und das größtenteils heute noch tun. Dem wirtschaftlichen Autarkiegedanken jener Zeit Folge tragend, sollten seine Konstruktionen Gewicht und Ressourcen einsparen und entsprachen somit dem logischen und nüchternen Selbstverständnis Nervis. Doch sind Pier Luigi Nervis virtuose Entwürfe tatsächlich reine Manifestation eines präzisen und kontrollierten Ingenieursgeistes? Inwieweit wirken sich ökonomische Bauprozesse auf die Wahl der Konstruktionsprinzipien aus? Inwiefern spielen Ausdruck und Ästhetik eine Rolle im Planungsprozess und in der Ausführung Nerivs Schaffenswerke? Inhalt dieser Arbeit ist die Untersuchung der Auswirkung vorfabrizierter Fertigteilelemente auf die Entwurfsfindung und Gestaltung unter Berücksichtigung konstruktiver, ökonomischer und gestalterischer Aspekte. In weiterer Folge wird versucht, aus den gewonnenen Erkenntnissen der theoretischen Auseinandersetzung, einen Entwurfarbeit abzuleiten.

Zusammenfassung (Englisch)

During his extensive creative period of about 60 years the italian engineer Pier Luigi Nervi planned and realised countless impressive and fascinating buildings, which shaping was a result of an intense confrontation with the various aspects of building. Nervi designed roof constructions, ceilings and pillars, which surprised an fascinated people and mostly still do. Following the economic thought of autarchy common that time, his constructions should reduce weight and ressources and corresponded by that the logical and plain self image Nervis. But are Pier Luigis Nervis virtouso drafts really pure manifestations of a precise and controlled mind of an engineer? To what extend have economical construction processes an effect on the choice of the principles of construction? In what way do expression and aesthetics have a position in the process of planning and in the realization of Nervis work? The content of this paper is the investigation of the impact of prefabricatet parts on finding drafts and design regarding constructive, economical and creative aspects. Subsequently it is tried to draw a draft founded on the gained perceptions of the theoretical discussion.