Bibliographic Metadata

Title
Diffusion of organizational innovations / von Daniel Shatkin
AuthorShatkin, Daniel
CensorFilzmoser, Michael
PublishedWien, 2017
Descriptionxiii, 101, 6 Seiten : Diagramme
Institutional NoteTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2017
Annotation
Zusammenfassung in deutscher Sprache
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Organisationale Innovation / Diffusion von Innovationen / Arbeitsorganisation
Keywords (EN)Organisational Innovation / Diffusion of Innovation / Organization of work
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-102225 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Diffusion of organizational innovations [3.63 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die Implementierung und die dazugehörige Verwendung organisationaler Innovation wird heutzutage als einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für den Aufschwung von Unternehmen angesehen. Trotz ihrer Wichtigkeit, der sich die meisten Forscher in diesem Forschungsfeld einig sind, ist vergleichsweise wenig zu dieses Thema bekannt. Diese Masterarbeit möchte zu dem Wissensstand bezüglich organisationaler Innovationen beitragen. Eine eigene Definition für die wichtigsten Merkmale organisationaler Innovationen wurde im Rahmen dieser Arbeit formuliert. Teil dieser Arbeit ist eine Liste einer Anzahl von organisationalen Innovationen, die in die Kategorien Prozesse, Management-Methoden und organisationale Strukturen geteilt wurden, welche im Rahmen der Recherche identifiziert wurden. Als eine der größten Lücken in der Literatur wurde die Diffusion organisationaler Innovationen identifiziert. Um herauszufinden ob der Diffusionprozess organisationaler Innovationen einem bestimmten Schema folgt wurden fünf Fallstudien erstellet. Der Großteil der Daten der Fallstudien resultierte aus zwei Umfragen, welche im Rahmen der Forschungsarbeit durchgeführt wurden. Zur Teilnahme eingeladen wurden sowohl die 500 erfolgreichsten Unternehmen Österreichs, als auch alle Planungsbüros Österreichs. Die Forschung ergab, dass in vier von fünf Fallstudien die logistische Funktion als Sättigungsmodell für die Modellierung des Diffusionprozesses verwendet werden konnte. Der Diffusionsprozess der fünften Fallstudie folgte einem exponentiellem Wachstum. Dies kann dadurch erklärt werden, dass sich momentan der Diffusionsprozess in einem früheren Stadium befindet als jene der anderen. Dies resultiert in der Erkentniss, dass Diffusionsprozesse organisationaler Innovationen dem selben Schema wie Diffusionprozesse von Produktinnovationen folgt, welche in der Literatur wesentlich zahlreicher vertreten sind.

Abstract (English)

The implementation and use of organizational innovations is seen as one of the key success factors for enterprises, nowadays. Regardless its importance, which most researchers of this field agree on, only little is known about this topic. This thesis wants to contribute to the knowledge about organizational innovation. An own definition for the most important characteristics of organizational innovations has been formulated. This thesis features a list of a number of organizational innovations, which are parted in the three categories processes, management methods and organizational structures, which have been identified during the research. As one of the biggest blank spots in the literature, the diffusion of organizational innovations has been identified. In order to learn if a pattern in the diffusion process of organizational innovation exists, five case studies have been built. The bulk of the data for these case studies originate from two surveys, which have been carried out in the course of this research. As participants Austria's 500 most successful companies, as well as Austria's members of the AEC industry have been chosen. The research revealed, that in four out of five cases a logistic function was the right approach for the creation of a saturation model for the diffusion processes. The fifth diffusion process followed the model of exponential growth, which can be explained by the fact that the process finds itself in a very early stage of the overall diffusion process. This results in the learning that diffusion processes of organizational innovations are following the same pattern as the diffusion processes of product innovations, which are more present in the existing literature.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 30 times.