Titelaufnahme

Titel
Storchennest : Entwurf eines Kindergartens für die Gemeinde Haitzendorf / von Alexander Sturmberger
Weitere Titel
Storchennest - Design for a Nursery in Haitzendorf
VerfasserSturmberger, Alexander
Begutachter / BegutachterinMartens, Bob
ErschienenWien, 2017
Umfang68 teilweise gefaltete Seiten : Illustrationen
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Kindergarten / Flexibilität / Architektur / Entwurfsstudie / Niederösterreich
Schlagwörter (EN)Nursery / Flexibility / Architecture / Design Study / Lower Austria
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-99971 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Storchennest [10.98 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel dieser Arbeit ist die Planung eines realisierbaren Kindergartens mit drei Gruppen. Bauherr ist die niederösterreichische Gemeinde Haitzendorf, in deren Ortskern sich das Grundstück be ndet. Besondere Anforderungen stellen die Einhaltung der NÖ Förderungsbestimmungen und des NÖ Kindergartengesetzes dar. Die Einbindung in das Ortsbild ist ebenso Kriterium, wie die Möglichkeit der exiblen Nutzung der Räumlichkeiten, für den örtlichen Musikverein und die nahe gelegene Volksschule zwecks Nachmittagsbetreuung. Im Zuge des Entwurfs wird ein alternatives Erschließungskonzept angedacht um die zentrale Gang äche, die ebenfalls als Spielzone für Kinder nutzbar ist, zu jeder Jahreszeit und Witterungsunabhängig größtenteils schmutzfrei zu halten. Die Erarbeitung des Konzeptes, für die gegenständliche Problemstellung, erfolgt als Vorentwurf M 1:200, die Ausarbeitung des Entwurfs in M 1:100 und die Darstellung charakteristischer Bereiche in M 1:20.

Zusammenfassung (Englisch)

Main focus of this thesis is the design of a three-grouped kindergarden located in the center of Haitzendorf, lower austria. Owned the municipality, the aim is to recieve fundings for construction by the lower austrian granting provisions under observance of lower austrian kindergarden law. Fitting with the regional appearance is as im- portaint as exibility considering the usablility of group rooms for accommodating the local musical society and day home for schoolchildren of the nearby primary school. Another important factor of this design is an un- usual approach for kindergarden planning to achive a dirt free central hallway area that not only will be used as such but primarily serves for kids to play in when outside the group rooms. The preliminary draft will be presented in scale 1:200, the elaborated design will be displayed in scale 1:100 and characteristic project areas are presented in scale 1:20.