Titelaufnahme

Titel
Das Graggabergut - Bestandsaufnahme und Revitalisierung / von Caroline Pflügl
Weitere Titel
The Graggabergut / inventory and revitalisation
VerfasserPflügl, Caroline
Begutachter / BegutachterinCaviezel, Nott
ErschienenWien, 2017
Umfang201 Seiten : Illustrationen, Karten
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Unternberg / Paarhof / Lungau / Umnutzung / Denkmalpflege
Schlagwörter (EN)Unternberg / Paarhof / Lungau / Conversion / Preservation of historical monuments
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-99802 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Das Graggabergut - Bestandsaufnahme und Revitalisierung [34.73 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Thema der Diplomarbeit ist der denkmalgeschützte Bauernhof Graggabergut, welcher sich in der Gemeinde Unternberg im Bezirk Tamsweg befindet. Es handelt sich dabei um einen Paarhof mit Wohnhaus und Stallgebäude. Der heutige Bauernhof ist ein Neu bau aus dem Jahre 1835, da der Vorgängerbau bei einem Ortsbrand zerstört wurde. Dem Graggabergut kommt als erhaltenes Beispiel regionaler Bautradition des Lungaus im 19. Jahrhundert eine wichtige kunsthandwerkliche und bauhistorische Bedeutung zu. Die Arbeit soll eine Bestandsaufnahme sowie eine historische Un- tersuchung des Hofes beinhalten. Dabei spielt die Aufnahme und Vermessung des Graggaberguts eine ebenso wichtige Rolle wie die theoretische Beschäftigung und Recherche mit dem Bautypus Bauernhaus. Diese Erkenntnisse sollen als Grundlage für ein denkmalpflegerisches Sanierungs- und Nutzungskonzept dienen, um den seit Jahren nicht mehr bewohnten und bewirtschafteten Bauernhof langfristig zu erhalten. Durch einen Entwurf soll dabei die Möglichkeit aufgezeigt werden, wie das Graggabergut genutzt und wiederbelebt werden kann.

Zusammenfassung (Englisch)

Subject of the thesis is the farm Graggabergut, which is located in the municipality of Unternberg in the district of Tamsweg, a region in Lungau. The building is a so-called 'Paarhof' with a dwelling house and a stable building. The today`s farm was reconstructed in 1835, after the previous building was destroyed in a fire. The Graggabergut has great importance concerning handcraft and history of architecture, because an example of regional building tradition from the 19th century has been preserved largely. The work will include an inventory and a historical investigation of the farm. The surveying and appraisal of the Graggabergut will be an as important part to the thesis as the research of farmhouse architecture. These informations should serve as a basis for a concept of the restructuring and reuse of the building, which has not been inhabited and farmed for many years, to preserve it. A draft shall demonstrate a utilization concept of the Graggabergut and how it could be revitalized.