Titelaufnahme

Titel
Standardisiertes bereichsübergreifendes Visualisierungskonzept mit unterstützender Kommunikation (Fokus: Shopfloor) / von Magdalena Riepl
VerfasserRiepl, Magdalena
Begutachter / BegutachterinMatyas, Kurt
Erschienen2014
UmfangII, 100 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Literaturverz. S. 84 - 87
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Produktionsmanagement / Lean Production / Visualisierung / Shop Floor Management
Schlagwörter (EN)Production Management / Lean Production / Shop Floor Management
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-98898 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Standardisiertes bereichsübergreifendes Visualisierungskonzept mit unterstützender Kommunikation (Fokus: Shopfloor) [4.68 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Arbeit versucht einerseits die Lücke der Literatur in Bezug auf praktische Umsetzungstipps für die Visualisierung in der Produktion zu schließen und andererseits soll für Constantia Teich eine Empfehlung für ein neues standardisiertes bereichsübergreifendes Visualisierungskonzept mit unterstützender Kommunikation ausgesprochen werden. Die Arbeit soll aufzeigen welche Visualisierungsart bei Constantia Teich sinnvoll, attraktiv und an die Mitarbeiter angepasst wäre. Das Vorgehen zur Erstellung dieser Arbeit besteht aus vier Säulen: die Literaturrecherche, die Ist-Analyse im Unternehmen bei Constantia Teich, die Best Practice Firmenbesuche und die Stärken-Schwächen Analyse im Team bei Constantia Teich. Durch diese Vorgehensweise konnten viele verschiedene Ideen und Ansätze für ein neues Konzept gefunden werden. Es hat sich während der Erstellung dieser Arbeit und der Analyse der unterschiedlichen Unternehmen herausgestellt, dass viele Unternehmen bei der Erstellung eines Visualisierungskonzepts in der Produktion auf die Einbeziehung ihrer Mitarbeiter vergessen, und daher das Konzept nicht an die Bedürfnisse der Mitarbeiter angepasst ist. Somit können daraus auch nicht alle Vorteile und Vorzüge geschöpft werden. Aus diesem Grund wurde bei meiner Konzepterstellung besonders stark auf die Anliegen und Bedürfnisse der Mitarbeiter am Shopfloor eingegangen und immer wieder die Visualisierungsvorschläge mit den Mitarbeitern besprochen und angepasst. Die Arbeit umfasst ein Konzept, das aus sieben Hauptbausteinen besteht, die sich aus kleineren Unterbausteinen zusammensetzen. Das Konzept mit seinen 7 Hauptbausteinen ist eine Handlungsempfehlung für Constantia Teich. Der Sinn dieses Aufbaus ist es, dass man jeden Baustein auch unabhängig von den anderen Bausteinen im Unternehmen implementieren könnte und somit diese einzelnen Unterbausteine auch für andere Firmen anwendbar wären.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis is about developing a new standardized cross-functional visualization concept with supporting communication for the company Constantia Teich. It should show which kind of visualization would be reasonable, attractive and adapted to the employees of Constantia Teich. The thesis should also fill the gap in the literature concerning the implementation of visualization in the production. The concept is based upon four struts: literature research, analysis of the current state at Constantia Teich, Best Practice company visits and a team-analysis of the strengths and weaknesses at Constantia Teich. Because of this procedure various ideas and approaches for a new concept could be found. During the development of a new concept and all the analyses at Constantia Teich and at the other companies it became clear that a lot of companies do not involve their employees and their needs while building up a new visualization concept. This is why they couldn-t gain all the advantages of a good visualization concept. For this reason my concept has a strong focus on the needs and concerns of the employees (Shopfloor) at Constantia Teich. All the ideas and approaches were discussed regularly and adapted to the proposals of the employees. The thesis includes a concept consisting of seven main components. The concept is a recommendation for a new visualization concept at Constantia Teich. The advantage of this structure is that every component could be used and implemented independently from the others and so all the parts are also applicable to other companies.