Titelaufnahme

Titel
Nachhaltigkeit im Bereich Einfamilienhaus - Neubau eine empirische Studie unter besonderer Berücksichtigung der wohnungsbezogenen Bedürfnisse der "Generation-Y" / Tanja Hnidek
VerfasserHnidek, Tanja
Begutachter / BegutachterinBosak, Alexander
ErschienenWien, 2017
Umfang96 Seiten : Illustrationen, Diagramme, Karten
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Master Thesis, 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Klimawandel / Nachhaltigkeit / Wohnbedürfnisse / Maslowsche Bedürfnispyramide / Einfamilienhaus / Generation-Y
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-97710 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Nachhaltigkeit im Bereich Einfamilienhaus - Neubau eine empirische Studie unter besonderer Berücksichtigung der wohnungsbezogenen Bedürfnisse der "Generation-Y" [1.91 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Masterthese befasst sich mit der gegenwärtigen Problematik des Klimawandels und dessen Folgen auf unseren Planeten. Infolgedessen wird genau auf die Thematik Nachhaltigkeit eingegangen. Dieser Begriff wird definiert und auf den Immobilien- und Bausektor umgelegt. Besonders in dieser Sparte ist es von hoher Relevanz, nachhaltige Maßnahmen anzuwenden bzw. umzusetzen, um endliche Ressourcen zu bewahren und ein Überleben nachfolgender Generationen zu gewährleisten. Das Einfamilienhaus stellt in Österreich die beliebteste Wohnform dar, weshalb sich die Arbeit mit dieser Gebäudeart beschäftigt. Es wird genauestens auf diverse nachhaltige Maßnahmen, welche bereits vor und während der Errichtung umgesetzt werden können, eingegangen. Das Augenmerk dieser Masterthese soll jedoch nicht auf den Investor oder Bauherren von nachhaltigen Einfamilienhäusern, sondern auf den Nutzer und die sogenannte "Generation-Y" dieser Gebäude gerichtet werden. Die Bedürfnisse, Wünsche und Verhalten der Bewohner sollten künftig im Mittelpunkt bei der Planung und Errichtung des Eigenheimes stehen. Schlussendlich klärt die durchgeführte Umfrage, ob und inwieweit nachhaltige Gebäude in Österreich nachgefragt werden und vor allem, ob die Bewohner bereit sind, dementsprechend mehr dafür zu investieren Die Umsetzung nachhaltiger Maßnahmen ist zwar mit etwas höheren Anfangsinvestitionskosten verbunden, senkt die Betriebskosten aber auf Dauer und schont darüber hinaus auch noch die Umwelt. Die Umfrage ergab, dass mehr als ein Drittel der Befragten auf Nachhaltigkeit im Bereich Wohnen achten. Sie sind sogar bereit mehr dafür zu investieren. Daraus ist zu schließen, dass sich die Bedürfnisse der Bewohner von Einfamilienhäusern stetig in Richtung Nachhaltigkeit bewegen. Dies wiederum sollte die Baubranche bei künftigen Projekten beachten und auch umsetzen.