Titelaufnahme

Titel
Fahrraddiebstähle in Österreich / von Tímea Farkas
VerfasserFarkas, Tímea
Begutachter / BegutachterinEmberger, Günter ; Pfaffenbichler, Paul
ErschienenWien, 2016
Umfang153 Seiten : Illustrationen, Diagramme, Karten
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Fahrrad / Diebstahl / Österreich
Schlagwörter (EN)Fahrrad / Diebstahl / Österreich
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-97605 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Fahrraddiebstähle in Österreich [3.72 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Diplomarbeit befasst sich mit der Entwicklung und Charakterisierung der Fahrraddiebstähle in Österreich im Zeitraum von 2010 bis 2014. Im Mittelpunkt steht die Frage, ob Fahrraddiebstahl in Österreich ein seriöses Problem ist, bzw. ob es notwendig ist, gegen Fahrraddiebstähle Maßnahmen zu treffen. Die Untersuchung basiert auf einer Literaturrecherche sowie systematischen Datenverarbeitungen. Kernbestandteil der Arbeit ist die Auswertung der polizeilichen Kriminalstatistiken und die Durchführung einer internetbasierten Umfrage, um Erfahrungen über Fahrraddiebstähle zu erhalten. Der Analyse zufolge weist die Zahl der Fahrraddiebstähle eine steigende Tendenz auf. Die angezeigten Fälle in Österreich sind z.B. in den letzten 5 Jahren um rund 36,8% angestiegen. Nach Angaben der Polizei war im Jahr 2014 jedes achtzehnte Verbrechen ein Fahrraddiebstahl und jeden Tag haben im Durschnitt ca. 80 Fahrräder illegal seinen/ihre BesitzerIn gewechselt. Zu diesen Tatsachen kommt noch das überraschende Ergebnis der Umfrage, dass jene Personen, die gut über das Thema 'Gegenmaßnahmen des Fahrraddiebstahles' informiert sind, nicht unbedingt eine geringere Chance haben Opfer eines Fahrraddiebstahles zu sein. Die Arbeit gibt außerdem einen kurzen Überblick über die Präventionsstrategien.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this thesis was to evaluate and process data of bicycle thefts in Austria between 2010 and 2014. The main focus of this thesis was on the issue whether bicycle thefts are serious problems in Austria and if there is a necessity to take urgent actions against these crimes. The thesis was based on literature review and data evaluation. Investigation of police recorded crime data and creation of an online questionnaire provided the main core of the research. The results clearly showed a growing tendency of bicycle thefts. The number of police accusations in Austria increased by 36,8% in the last 5 years. According to police recorded data, every eighteenth crime was a bicycle theft and 80 bicycles have been stolen on average per day. Besides the above facts, a surprising result came out namely that people who are well-informed regarding countermeasures of bicycle thefts not necessarily have lower chance to become victims of these crimes. Additionally, the thesis gives a brief insight into prevention strategies.