Titelaufnahme

Titel
A study on the thermal performance of school buildings in Albania / von Elisa Keco
VerfasserKeco, Elisa
Begutachter / BegutachterinMahdavi, Ardeshir
ErschienenWien, 2017
Umfang89 Blätter : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Zusammenfassung in deutscher Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Thermal performance / thermal comfort / insulation / schools / energy simulation / thermal simulation / Albania
Schlagwörter (EN)Thermal performance / thermal comfort / insulation / schools / energy simulation / thermal simulation / Albania
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-97088 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
A study on the thermal performance of school buildings in Albania [4.19 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Ziel dieser Arbeit ist es, das thermische Verhalten von einigen typischen Schulgebäuden in Albanien zu untersuchen. Dies wird mittels in-situ Messungen der Innenraumbedingungen, sowie mittels numerischer thermischer Simulation dieser Bauwerke durchgeführt. Auf diese Weise kann der Status Quo in den Simulationen erfasst (kalibriert) werden, und anschließend mittels paremetrischer Studien die Auswirkungen potentieller Verbesserungsmaßnahmen untersucht werden. Drei Schulen in drei verschiedenen Städten in Albanien (Tirana, Vlora und Peshkopi, ausgewählt nach den drei vorherrschenden Klimazonen des Landes) wurden für diese Untersuchung ausgewählt. Umweltparameter wie Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit wurden in drei Bereichen der Schulen in Tirana und Vlora für eine Beobachtungszeit von 10 Wochen gemessen. Diese Daten werden mit den europäischen, österreichischen und albanischen Standards für Bildungsgebäude abgeglichen. Beiden Schulen ist gemein, dass sie keine optimalen Innenbedingungen aufweisen, speziell im Vergleich mit den Angaben aus einschlägigen europäischen und österreichischen Standards. Die dritte Schule (in Peshkopi) ist ein neues Gebäude, welches sich noch in der Bauphase befindet. Dieses Gebäude wurde mittels thermischer Simulation analysiert und die so erhaltenen Performancedaten mit den Normen verglichen. Ein kalibriertes Modell ist für die Schulen in Tirana und Vlora erstellt worden. Die Ergebnisse der dynamischen thermischen Simulationen zeigen, dass trotz der fehlenden Wärmedämmung ein relativ geringer jährlicher Heizwärmebedarf vorliegt. Dies ist aber zum Teil den sehr widrigen Innenbedingungen hinsichtlich thermischen Komfort geschuldet. Aus diesem Grund sind bei potentiellen Optimierungen sowohl die Verbesserund der thermischen Hülle, wie auch eine angepasste Heizungsoperation anzudenken.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this research is to illustrate the thermal performance of school buildings in Albania and to study possible improvements. This is done based on the monitoring of indoor environmental conditions and energy simulations of the thermal building performance. Three schools are selected in different parts in Albania (in Tirana, Vlora and Peshkopi), according to the three recognized climate zones of the country. Indoor environmental parameters, such as indoor temperature and relative humidity, are measured in three representative rooms in the school in Tirana and Vlora, for a 10-week observation period. The measured data is compared to European Austrian standards, and Albanian standards for educational buildings, resulting that both schools experience not a comfortable environment, as outlined by the standards. The school building in Peshkopi is a new building still undergoing construction. This building has been analysed based on the energy simulation, in order to determine any progress made towards having better environmental conditions according to the standards. For the schools in Tirana and Vlora a calibrated model is built to identify measures for lowering the heating load of the buildings. Results for the two evaluated schools, based on dynamic thermal simulations, indicate relatively low annual heating demand, although there is no thermal insulation applied. However, measured indoor environmental parameters show temperatures below the comfort ranges. Therefore, both thermal insulation and adapted heating operation have to be considered as improvement measures.