Titelaufnahme

Titel
Legalisierung des Rechtsabbiegens an roten Lichtsiganlanalgen / von Lindiella Krasniqi
Weitere Titel
Rightturns at red
VerfasserKrasniqi, Lindiella
Begutachter / BegutachterinHauger, Georg
ErschienenWien, 2017
Umfang95 Seiten
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprueft -
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Rechtsabbiegens Radfahren
Schlagwörter (EN)Rechtsabbiegens Radfahren
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-96839 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Legalisierung des Rechtsabbiegens an roten Lichtsiganlanalgen [3.49 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Da die Maßnahme Rechtsabbiegen bei Rot für RadfahrerInnen noch relativ neu ist und noch nicht in vielen Ländern umgesetzt wurde, bietet diese Arbeit einen Überblick der bereits bestehenden Regelungen in Belgien, Frankreich, den Niederlanden und des noch in der Pilotphase befindlichen Projektes in der Schweiz (Basel). Des Weiteren wird ein kurzer Eindruck über das Rechtsabbiegen bei Rot in Deutschland, Kanada und den Vereinigten Staaten von Amerika, welche nicht nur für RF gilt vermittelt. Zusätzlich zu dieser Literaturrecherche wurden Erhebungen von RotfahrerInnen an zwei Knotenpunkten in Wien durchgeführt, um die Anzahl an RotfahrerInnen und die Anzahl an (Verkehrs-) Konflikten einschätzen zu können.

Zusammenfassung (Englisch)

The measure turning right on red traffic lights (RTOR) is relatively new and it has not been implemented in many countries yet. This thesis gives an overview of already implemented projects in Belgium, France and the Netherlands as well as of the pilot project which is still in the testing phase in Switzerland (Basel). Furthermore the thesis contains an outline of the RTOR in Germany, Canada and USA, which is not only valid for cyclists. In addition to the literature research, surveys of two intersections in Vienna were conducted in order to estimate the current situation of the number of red riders and the number of conflicts caused through the red riding.