Titelaufnahme

Titel
Der Provisionsanspruch des Immobilienmaklers : Inhalte und Leistungen der Immobilienvermittlung / von Gerald Wölfer
VerfasserWölfer, Gerald
Begutachter / BegutachterinFunk, Margret
Erschienen2015
Umfang78 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Master Thesis, 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Maklerrecht / Immobilienhandel / Maklerleistung / Bewertung Immobilientransaktion / Maklercourtage
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-94641 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der Provisionsanspruch des Immobilienmaklers [1.36 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der Öffentlichkeit werden die Provisionen, die Immobilienmakler in Österreich für ihre Tätigkeiten verlangen dürfen, immer wieder als zu hoch kritisiert. Bei genauerer Betrachtung der Rahmenbedingungen der einzelnen europäischen Länder zeigt sich jedoch, dass die Entlohnung der Dienstleistung von Immobilienmaklern nur sehr bedingt vergleichbar ist, da Ausbildung, gesetzliche Rahmenbedingungen, Zugang zum Beruf sowie die Aufteilung der Provision zwischen Abgeber und Abnehmer höchst unterschiedlich geregelt sind. Der Immobilienmakler ist umso bedeutender, je intransparenter der Markt ist, da er zur Steigerung der Markttransparenz beiträgt. Neben der Objektivierung des Marktes sorgt er für eine optimale Preisgestaltung des Objektes, bereitet dieses fachmännisch auf und sorgt für einen geordneten Ablauf der Transaktion. Die Kunden eines Immobilienmaklers haben divergierende Ansprüche, wobei der Verkäufer bzw. Vermieter einer Immobilie einen möglichst hohen Preis erzielen will, jedoch der Käufer bzw. Mieter einen möglichst geringen Preis zu zahlen bereit ist. Beide erwarten sich von einem Makler Seriosität und marktgerechte Preise. Ziel dieser Arbeit ist es, die Leistungen des Immobilienmaklers dem zu erwartenden Provisionsanspruch gegenüberzustellen. Man wird möglicherweise überrascht sein über die analysierten Leistungen und individuellen Tätigkeiten, die ein gewissenhafter Immobilienmakler für die Vermarktung einer Immobilie zu erfüllen hat. Es soll hierbei möglichst klar zum Ausdruck kommen, welchen Mehrwert jemand mit der Beiziehung eines Immobilienmaklers erzielt. Anhand von Fragebögen wurde auch die Auswirkung der gesetzlichen Änderungen auf den Immobilienmarkt erforscht. Besonders hervorzuheben ist dabei, dass es insbesondere im Bereich Gemeinschaftsgeschäft zu einem Umdenken kommt. Immer mehr Immobilienmakler sind nun bereit ihre Objekte mit anderen Maklerkollegen zu teilen, wobei in der Arbeit detailliert auf die Vorteile einer solchen Zusammenarbeit eingegangen wird.