Titelaufnahme

Titel
Digitale Stadtmodelle durch Gamification : exemplarische Simulierung einer Umfahrungsstraße St. Pölten / von Markus Baumgartner
Weitere Titel
Digital City Models through Gamification
VerfasserBaumgartner, Markus
Begutachter / BegutachterinFerschin, Peter
ErschienenWien, 2016
Umfang99 Blätter : Illustrationen, Karten, Pläne
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Digitales Stadtmodell / Verkehrsplanung / Partizipatives Planen / Kommunikationsstrategie
Schlagwörter (EN)Digital City Model / Traffic Planning / Participatory Planning / Communication Strategy
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-94565 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Digitale Stadtmodelle durch Gamification [6.51 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Echtzeitsimulationen in der Verkehrsplanung beschränken sich zurzeit auf eine mikroskopische Ebene wie beispielsweise Kreuzungen oder kurze Streckenabschnitte. Mesoskopisch (Stadtebene) betrachtet werden in der Planung Daten durch Szenarien ausgewertet und durch Verkehrsmodelle dargestellt, jedoch nicht in Echtzeit simuliert. Durch eine meist hohe Komplexität der erworbenen Daten gestaltet sich die Kommunikation von Planungsvorhaben zwischen Planern und der Bevölkerung zunehmend schwieriger. An diesem Punkt setzt diese Arbeit an und befasst sich aufbauend auf der Idee, Stadtplanung durch einen spielerischen Zugang mittels Städtebausimulationen zu erreichen, mit Computerspielen, die neben dem spielerischen Element eine Lernfunktion bieten und stellt relevante Spiele in einem exemplarischen Überblick vor. Es wird untersucht, ob eine Verwendung von Städtebausimulationsspiele für Verkehrs- und Stadtplanung möglich ist, da sich leicht ganze Städte in Echtzeit simulieren lassen, ob sich komplexe Inhalte zwischen Planer und Bevölkerung kommunizieren lassen und ob die zunehmende Einbindung von Laien in eine Entscheidungsfindung erleichtert werden kann. In weiterer Folge wird ein digitales Stadtmodell der Stadt St. Pölten mit Hilfe des Spieles Cities Skyline generiert und durch Modifikationen angepasst. Das Aussehen und die Gebäude der Stadt werden in eine abstrakte Darstellung umgewandelt um den Schwerpunkt des Modells auf eine möglichst genaue Straßengenerierung und Verkehrssimulierung zu setzen. Durch dieses Modell wird der simulierte Stadtverkehr betrachtet, um eine geplante Umfahrungsstraße in der Stadt erweitert und dessen Auswirkung auf Lärm und Verkehrsaufkommen überprüft.

Zusammenfassung (Englisch)

Real - Time simulations in traffic planning are limited to a microscopic plane such as intersections or short sections of a route. On a mesoscopic Level (City Level) planning data are evaluated by scenarios and represented by traffic models, but are not simulated in real time. Due to the complexity of the acquired data, the communication of planning projects between the planners and the population is increasingly difficult. At this point, this thesis begins with the idea of using urban building simulations for urban planning. This work deals with computer games, which offer a learning function in addition to playful elements and presents relevant games in an exemplary overview. It is investigated whether the use of urban planning simulation games for traffic and urban planning is possible, because it is easy to simulate whole cities in real time, whether complex contents can be communicated between a planning team and the population and whether the increasing involvement of lay persons in decision making can be facilitated. Subsequently, a digital model of the city of St. Po¿lten is generated with the help of the game Cities: Skylines and adjusted with modifications. For a better use, the appearance and the buildings of the city were transformed into an abstract representation in order to focus the model on an accurate road generation and traffic simulation. This model is used to study the simulated urban traffic, to extend a planned detour of the city and to check its impact on noise and traffic volumes.