Titelaufnahme

Titel
X Shape / von Hamideh Jafari Sahamieh
VerfasserJafari Sahamieh, Hamideh
Begutachter / BegutachterinKern, Christian
Erschienen2014
Umfang99 S. : zahlr. Ill., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache. - Literaturverz. S. [103]
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Ausstellungssystem
Schlagwörter (EN)Exhibition System
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-94388 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
X Shape [19.71 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Ausstellungsraum wird als ein Ort der Präsentation und Kommunikation konzipiert und geplant. Somit ist die Planung einer Ausstellung in erster Linie eng mit dem Innendesign des Raumes verbunden. Eine der zentralen Elemente in der Objektausstellung ist "das Podest" oder "der Sockel" auf dem die Exponate platziert und zur Schau gestellt werden. Eine Neuinterpretation dieses Elements war Ziel der vorliegenden Arbeit. Es wurde versucht den herkömmlichen Charakter des Sockels neu zu definieren, ihn flexibler und vielseitiger zu gestalten. Das Endergebnis ist ein modulares System, welches in erster Linie für temporäre Ausstellungs- und Präsentationszwecke eingesetzt werden kann. Darüber hinaus kann das System für weitere Anwendungen wie bspw. als Regalsystem, Sitzgelegenheit oder Trennwand umfunktioniert werden. Begleitend zum Entwurf wurden unterschiedliche Aspekte wie Materialauswahl, Detailplanung und -ausführung mit der Erstellung eines 1:1 Prototyps untersucht. Anschliessend wurde das Endprodukt Detail- und Materialgetreu in der Modellbauwerkstatt der TU-Wien angefertigt.

Zusammenfassung (Englisch)

An exhibition space is essentially intended to be used as a site of communication and presentation. Therefore, the design and conception of an exhibition is closely related to location's interior design. A key component in object exhibition is the so called podium or socle, upon which the exhibits are placed for display. A reinterpretation of this element was the aim of this study. It was attempted to redefine the conventional character of the base to achieve better flexibility and more versatility. The outcome is a modular system which can be used primarily for temporary exhibition and presentation purposes. In addition, the system can be converted and utilized in other applications such as a seat, shelf or partition. The design process was accompanied by the creation of a 1:1 prototype to analyse aspects such as material selection, construction details and manufacturing. Subsequently the final product was built with the identical level of detail and materials in the model construction workshop at TU-Wien.