Titelaufnahme

Titel
Kulturstation - Zahle : Zentrum für Bildung und Kultur in der Stadt Zahle, Libanon / Roni Abou Assi
VerfasserAbou Assi, Roni
Begutachter / BegutachterinBeneder, Ernst
ErschienenWien, 2016
Umfang156 Seiten : Illustrationen, Karten
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Kultur / Bildung / Kunst / Libanon / Zahle / Kulturzentrum
Schlagwörter (EN)culture / education / art / Lebanon / Zahle
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-94045 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Kulturstation - Zahle [20.97 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Stadt Zahle liegt in der geometrischen Mitte des Libanon, zentral an der Schnittstelle zwischen Beirut und Damaskus und den historischen Städten Baalbeck und Anjar, in der fruchtbaren Bekaa-Ebene. Bekannt ist Zahle als die Stadt der Bildung, der Dichtung und des Weines. Der Mangel an Orten des kulturellen Austausches machte es notwendig, ein Kulturzentrum zu schaffen, das Kultur und Tradition der Stadt in sich vereint. Als Bauplatz dient die am nördlichsten Rand der Stadt gelegene brache Fläche unmittelbar vor dem Tor des sogenannten Weinrebentals, eine Pilgerstätte für Touristen. Hier befinden sich Restaurants und eine Fußgängerpromenade an den Ufern des Flusses, der durch die Stadt fließt. Bedeutend ist neben dem Weinrebental die auf einem hohen Hügel gelegene Marienkirche mit ihrem 60 Meter hohen Kirchturm, auf die das neue Bauwerk der 'Kulturstation Zahle' ausgerichtet wird und so in der Achse zwischen einer kulturellen und religiösen Pilgerstätte liegt. Das Zusammenspiel von Wein, Kunst, Kultur und Bildung soll neu aufgegriffen und die Tradition dieser Region in diesem Kulturzentrum erkundet werden. Neben Ausstellungsräumen, Bibliothek und Veranstaltungsbereichen dient ein Dialogzentrum dem Austausch und der Kommunikation, was für diese Region von großer Bedeutung ist. Geschichtlich gesehen war Zahle für viele Pilger und Reisende ein wichtiger Aufenthaltsort. Neben den bereits bestehenden Hotels wird zusätzlich ein Boardinghaus für Besucher, Studenten und Lehrkräfte eingerichtet.

Zusammenfassung (Englisch)

The city of Zahle is located in the geometric center of Lebanon, between Beirut and Damascus and the historical cities of Baalbeck and Anjar, in the fertile Bekaa plain. Zahle is known as the city of education, poetry and wine. The lack of places for cultural exchange made it necessary to create a cultural center that combines the culture and tradition of the city. As a construction site, the broke area on the northernmost edge of the city is just outside the gate of the so-called Wine Valley, a pilgrimage site for tourists. There are restaurants and a pedestrian promenade along the banks of the river that flows through the city. In addition to the Wine Valley, the St. Mary Church with its 60-meter-high church tower, which stands on a high hill, is another hotspot of the city on which the new building of the "Cultural Station Zahle" is aligned and therefore located between a cultural and religious pilgrimage site. The interplay of wine, art, culture and education is to be re-examined and the tradition of this region can be explored in the cultural center. In addition to exhibition spaces, to a library and event space, a dialogue center is used for exchange and communication, which is of great importance for this region. Historically, Zahle was an important place to stay at for many pilgrims and travelers. In addition to the already existing hotels, a boarding house will be set up for visitors, students and teachers.