Titelaufnahme

Titel
Raum für Integration : fremduntergebrachte Jugendliche und unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Österreich - mit Fokus auf die Wohnsituation Wien / von Alina Meindl
Weitere Titel
Space for Integration. Out-of-home childcare and unaccompanied minors in Austria - focusing on the housing situation in Vienna
VerfasserMeindl, Alina Christina
Begutachter / BegutachterinDöring-Williams, Marina
ErschienenWien, 2017
Umfang201 Seiten : Illustrationen, Karten
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zusammenfassung in deutscher Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Integration / Jugendlich / Unbegleitet / Minderjährig / Flüchtling / Fremdunterbringung / Wohnen / Gemeinschaft / Wohngemeinschaft / Wien / Kinderheim / Waisenhaus
Schlagwörter (EN)Integration / adolescent / teenage / unaccompanied / minors / refugee / out-of-home / childcare / living / community / flat-sharing / Vienna / orphanage
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-93552 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Raum für Integration [37.13 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit wird die Unterbringungssituation im Rahmen der Grundversorgung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Österreich, insbesondere in Wien, untersucht. Diese hat sich in den letzten zehn Jahren zwar verbessert, ist jedoch noch weit von einer zufriedenstellenden Lösung entfernt. Die stetig steigende Zahl von Asylanträgen alleinreisender Minderjähriger gibt Anlass, über die derzeitigen Probleme der Unterbringung und die Voraussetzungen einer idealen Unterkunft für diese Menschen nachzudenken. Bestandteil der Forschung sind zum einen die politische Themenentwicklung bezüglich Gesetzgebung und Vollziehung, zum anderen die verschiedenen Formen der räumlichen Unterbringung und deren Rolle als Basis zur gesellschaftlichen Integration. Darauf aufbauend soll ein Entwurf vorgestellt werden, der als optimistischer Lösungsansatz für zukünftige Unterbringungen zu verstehen ist.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper aims to examine the accommodation situation of unaccompanied refugee minors within the agreement over the basic supply of asylum seekers (Grundversorgung) in Austria with a special focus on the situation in Vienna. In the last ten years these circumstances have improved, but are still far from a satisfying solution. The steadily rising number of asylum applications of unaccompanied children gives cause to critically examine the problems of providing adequate accommodation and to discuss the conditions for their ideal living situation. On the one hand this research includes the most recent developments in legislation and implementation, as well as the ongoing political process. On the other hand different forms of spatial accommodation and their role as starting point for social integration are being examined. Based on this analysis, an architectural design is proposed, which is meant to be a rather optimistic approach in finding adequate accommodations for unaccompanied refugee minors.