Titelaufnahme

Titel
Leitfaden zur Einführung eines Energiemanagementsystems zur Erfüllung der Änderungen des österreichischen Energieeffizienzgesetzes / von Nicolas Festl
VerfasserFestl, Nicolas
Begutachter / BegutachterinMatyas, Kurt ; Käfer, Roman
ErschienenWien, 2016
UmfangIV, 88, XIII Blätter : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)tbd
Schlagwörter (EN)tbd
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-92818 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Leitfaden zur Einführung eines Energiemanagementsystems zur Erfüllung der Änderungen des österreichischen Energieeffizienzgesetzes [5.48 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit einer änderung der österreichischen Gesetzeslage im Hinblick auf das am 09. Juli 2014 verabschiedete Energieeffizienzgesetz. Durch dieses Gesetz, werden große energieverbrauchende Unternehmen verpflichtet, Maßnahmen zur Steigerung ihrer Energieeffizienz auszuarbeiten. Den Unternehmen wird per Gesetz die Wahl gelassen, ein Managementsystem einzuführen, welches ein Energieaudit nach Anhang III der ISO 50001 beinhaltet oder sich alle 4 Jahre einem externen Energieaudit zu stellen. Der Fokus dieser Arbeit, wird auf große energieverbrauchende Unternehmen gesetzt, die bereits ein Managementsystem nach gängigen Normen implementiert haben und durch die zusätzliche Integration eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001 nicht nur die gesetzlichen Bestimmungen erfüllen, sondern auch Kostenersparnisse realisieren wollen. Das Ziel dieser Arbeit ist es, einen Leitfaden zu entwickeln, welcher die Einführung eines Energiemanagementsystems mit praxisnahen Beispielen hinterlegt. Dadurch sollen Unternehmen nicht nur in die Lage versetzt werden, die gesetzlichen Bestimmungen zu erfüllen, sondern auch durch die Steigerung der Energieeffizienz einen nachhaltigen Nutzen zu realisieren. Insbesondere, soll auf die Integration in ein bereits bestehendes Managementsystem näher eingegangen sowie die technischen Möglichkeiten der Energieeffizienzsteigerung dargelegt werden. Bei der Aufarbeitung der neuesten Technologien sollen sowohl gängige, in der Praxis angewandte Konzepte vorgestellt, als auch völlig neue Systeme aufgezeigt werden. Anhand eines Beispielunternehmens sollen die einzelnen Schritte des konzipierten Leitfadens durchlaufen und einerseits aufgezeigt werden, wie die Einführung und Integration eines Energiemanagementsystems erfolgen kann und andererseits von welchen Vorteilen Unternehmen durch diese Einführung profitieren können.

Zusammenfassung (Englisch)

The following Master Thesis is based around a change in Austrian legislation regarding the efficient use of energy for manufacturing companies. As of July 2014, the Austrian government has imposed a new energy efficiency law which governs how companies of all sizes are forthwith required to either implement an energy management system or undergo an energy audit every 4 years. The focus of this master thesis is the implementation of an energy-management-system which complies with the ISO 50001 standard. This energy management system not only allows companies to fulfil the regulatory requirements, but also enables them to profit from a more efficient use of energy. The goal of this master thesis is to develop a guideline that allows large energy intensive companies to incorporate an energy management system. By means of an exemplary company, this guideline will be explained step by step with practical examples. Furthermore, the incorporation of this guideline into an existing management system will be highlighted. Technological means to increase the efficient use of technology will also be detailed, along with the overall benefit of implementing an energy-management-system complying with the ISO 50001 standard.