Titelaufnahme

Titel
Barrierefreier öffentlicher Verkehr in Wien und Sofia - Rahmenbedingungen, Planung und Transferability / von Miroslava Stefanova
Weitere Titel
Barrier-free public transport in Vienna and Sofia - Boundary conditions, planning and transferability
VerfasserStefanova, Miroslava
Begutachter / BegutachterinMacoun, Thomas ; Brezina, Tadej
ErschienenWien, 2016
Umfang151 Blätter : Illustrationen, Diagramme, Karten
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Barrierefreiheit / Öffentlicher Verkehr / Planung / Haltestellen / Fahrzeuge
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-91536 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Barrierefreier öffentlicher Verkehr in Wien und Sofia - Rahmenbedingungen, Planung und Transferability [8.25 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der öffentliche Verkehr kann das Gefäßsystem einer Stadt genannt werden. Er verbindet alle ihre Teile und sein störungsfreier Betrieb sichert die richtige Funktionalität der Stadt. Seine Gestaltung soll barrierefrei und für alle geeignet sein, damit seine Nutzung keine Anstrengungen erfordert. In der folgenden Arbeit werden relevante für das Thema 'Barrierefreiheit' Begriffe wie Mobilität, Behinderung und behinderte Menschen erklärt, die gesetzlichen Rahmenbedingungen zur Sicherung der Rechte von Menschen mit Behinderungen in Österreich und Bulgarien beschrieben und die Anforderungen für die Planung vom barrierefreien öffentlichen Verkehr in Wien und Sofia zusammenfasst. Im Züge einer empirischen Untersuchung wird die Barrierefreiheit des öffentlichen Verkehrs untersucht. Nach Kriterien, die die Bedürfnisse von Menschen mit verschiedenen Typen von Beeinträchtigungen betrachten, wird beurteilt, ob der öffentliche Verkehr in Wien und in Sofia den Anforderungen für die Barrierefreiheit entspricht. Zum Schluss werden Maßnahmen zur Verbesserung für beide Hauptstädte vorgeschlagen.

Zusammenfassung (Englisch)

The public transport can be described as the circulatory system of a town. It connects all its areas and his problem free working ensures the right functioning of the town. This thesis explains the related to the subject keywords mobility, disability and disabled people, describes the statutory regulations that ensure the rights of persons with disabilities in Austria and Bulgaria and includes the requirements for planning a barrier free public transport in Vienna and Sofia. In the course of an empiric analysis the accessibility of the public transport will be examined. The assessment will be made on the grounds of criteria that include the requirements of people with different types of disabilities. Suggestions for improvement will be made in the end.