Titelaufnahme

Titel
Injektionen im Tunnelbau / von Elitsa Lazarova
VerfasserLazarova, Elitsa
Begutachter / BegutachterinJodl, Hans Georg ; Schönwälder, Arthur
ErschienenWien, 2016
Umfang134 Blätter : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Tunnelbau / Injektionen / Sanierung
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-91362 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Injektionen im Tunnelbau [4.21 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Tunnelbau treffen sich zusammen verschiedenen Technologien, Prozessen und Konzepte, die eine optimale und sichere Ausführungslösung gewährleisten müssen. In der vorliegenden Diplomarbeit wird beschreibt, wie und welche Probleme anhand der Injektionstechnik beim Tunnelausbau gelöst werden können. Für die Erstellung der Arbeit wurde eine umfangreiche Literaturrecherche durchgeführt, die sowohl Werke von Donel, Girmscheid, Kutzner, Kolymbas, Witke u.v.m., als auch viele Firmenprospekte und Erfahrungsmitteilungen umfasst. Aufgrund dessen ist die Diplomarbeit praxisorientiert, jedoch sind auch die wichtigsten theoretischen Grundlagen der Injektionstechnologie beschrieben. Hinsichtlich der Struktur der Diplomarbeit lassen sich vier Teile abzeichnen: - Der erste Abschnitt beschäftigt sich mit den grundlegenden Begriffen und Theorien der Injektionstechnik. Dieser Teil betrifft die theoretische Seite der Injektionen. Durch Begriffsbestimmung und Beschreibung der wesentlichen technischen Aspekten, wie: Ziele der Injektionsarbeiten, Injektionsparameter, beeinflussende Faktoren, Anwendungsbereiche usw. wird eine theoretische Basis geschaffen, die die Vertiefung zum Thema erlaubt. - Der zweite Abschnitt umfasst eine detaillierte Beschreibung der Verfahren, Materialien und Geräte der Injektionstechnologie im Ingenieurtiefbau. Die Aufmerksamkeit wird auf die Praxis bezüglich der Planung, Ausführung und Bewertung der Injektionsarbeiten gelegt. In diesen beiden Abschnitten wird der allgemeine Überblick über die Injektionstechnologie in Grund und Tiefbau gegeben. - Der dritte Abschnitt dient als Übergang von dem allgemeinen Überblick der Injektionstechnik zu einer Vertiefung der Injektionstechnik im Tunnelbau. - Der Kernpunkt dieser Diplomarbeit ist der vierte Abschnitt, der die Anwendungsbereiche von Injektionsarbeiten im Tunnelbau beschreibt. Dieses Teil besteht aus zwei Kapiteln, die die zwei Hauptaufgaben der Injektionen- Abdichten und Verfestigen darstellen. Die Grundlagen, die Besonderheiten und die Ausführungsschritte der verschiedenen Injektionsmaßnahmen werden ausführlich erklärt und so wird der Stand der Injektionstechnik im Tunnelbau dargestellt.

Zusammenfassung (Englisch)

Many different technologies, processes and concepts can be found within tunneling that are tasked with a secure and optimal fulfillment of the construction. The following Thesis reviews grouting works as a tool to resolve various problems in tunneling. The Thesis is based on wide literary research which includes works of authors such as Donel, Girmscheid, Kutzner, Kolymbas, Witke and others, as well as various private company prospects and reports. This makes the Thesis practical but at the same time takes into consideration the theoretical fundamentals and prerequisites of grouting technology. Regarding the structure of the work, it is split in four separate parts: - Part one presents the theoretical side, by reviewing the fundamental topics and theories of the grouting technology. By clarifying the topics and describing the base technical aspects, including: purposes of grouting works, grouting parameters, affecting factors, areas of application etc., we establish a theoretical base which allows further development of the topic. - Part two is a detailed description of the methods, materials and tools (machinery), used in grouting works in underground engineering. Emphasis falls on the practical side, as planning, fulfillment and evaluation of the grouting works are all reviewed. - The third part can be described as a transition between grouting technology as a whole to its integration in the area of tunneling. - The central part of the Thesis is the fourth part, which develops the points regarding application of grouting works in tunneling. It is comprised of two main topics corresponding with the two main functions of grouting - sealing works and stabilizing. The main states, specifics and steps for completion are reviewed in detail which highlights the level of development of this technology.