Titelaufnahme

Titel
Allen Jahren Leben geben : Alten(pflege)heim Una neu belebt / von Irmana Begic
VerfasserBegic, Irmana
Begutachter / BegutachterinStieldorf, Karin
Erschienen2015
Umfang78 Bl. : Ill., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in engl. u. serbo-kroatisch. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Altenheim / Pflegeheim
Schlagwörter (EN)Senior residence
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-90852 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Allen Jahren Leben geben [44.5 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Planung eines Alten(pflege)heimes in Kombination mit betreutem Wohnen und einem Mehrgenerationenzentrum als Zusatzfunktion. Entworfen wird auf Basis der Tragstruktur des Bestandes, auf einem städtebaulich und topographisch prominenten Standort, dem durch die Geschichte diese Nutzung zugeordnet wurde. Ein geschichtlicher Überblick, ein Blick auf die aktuelle demographische Situation und Wohnformen älterer Menschen, sowie Auseinandersetzung mit dem Bestand bilden die Grundlage, auf die mein Entwurf aufbaut. Dieser setzt sich vor allem mit der Thematik einer Verzahnung der unterschiedlichen Nutzungen an einem Ort und zugleich Schaffung einer Schnittstelle zwischen Generationen auseinander, wo jung und alt zusammenkommen und für einander Verständnis aufbringen können. Durch die steigende Lebenserwartung nimmt auch die Länge der dritten Lebensphase zu, und die daraus resultierende Tendenz führt dazu, die Altenheime architektonisch den hohen funktionalen Ansprüchen anzupassen. Ein Heim soll nicht eine "Totale Institution" werden, das durch Beschränkungen des sozialen Verkehrs mit der Außenwelt "einen totalen Charakter" annimmt, sondern soll so weit wie möglich in das Geschehen involviert werden. Der Kontakt zu umliegenden Wohnbauten soll durch Unterbringung eines öffentlichen Buffets für Mittagessen und des Mehrgenerationenzentrums, als eine eigenständige Abteilung, hergestellt werden. Wichtig erscheint hier der Kontakt der Heimbewohner nicht nur untereinander, sondern auch zur Umgebung. Dies wird durch eine sinvolle und einladende Freiraumgestaltung ermöglicht, die als eine Erweiterung des Geschehens innerhalb des Zentrums gedacht ist. Gestalterische Maßnahmen um Räume zu gliedern und zu strukturieren, die Orientierung innerhalb des Gebäudes zu erleichtern und dabei den wesentlichen Aspekt "passives Beobachten" zu ermöglichen sind die wichtigste Ansatzpunkte gewesen, um den Heimbewohnern ein Interesse am Heimgeschehen und Heimleben zu erzeugen.

Zusammenfassung (Englisch)

The present work deals with the planning of a home for the elderly in a combination with the assisted living and multi-generational center as an additional function, based on the foundations of the population located in a urban and topographically prominent location, which has been assigned by history such use. A historical overview, a view at the current demographic situation and living arrangements of older people, as well as analysis of the inventory form the basis on which is based my design. This explores primarily the issue of integration of the different uses in one place and at the same time creating an interface between generations, where young and old people come together and proof understanding for each other. Due to increasing living expectation, the length of the third stage of life is increasing as well, and the resulting tendency tends architecturally adapt the nursing homes the high functional requirements. A home for the elderly does not have to be a "total institution" that "an allencompassing or total character" takes through restrictions on social intercourse with the outside world, but to be as much as possible involved in the action. The contact with the surrounding residential buildings should be made through a public buffet for lunch and a multi-generational center, as an independent department. Here it is important that the residents do not have only contact among themselves, but also with their surroundings. This is made possible by a useful and welcoming "free space design" which is intended as an extension of the action within the center. Creative measures are divided by space and structure to facilitate orientation within the building and thereby allow for the essential aspect of "passive observation" have been the most important starting points to create the home residents with an interest in home affairs and home life.