Titelaufnahme

Titel
Startpunkt : Promenade am ehemaligen Wiener Neustädter Kanal / von Gregor Hrynasz
VerfasserHrynasz, Gregor
Begutachter / BegutachterinBrüllmann, Kuno
Erschienen2015
UmfangVI S, S. 7 - 120 : zahlr. Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Promenade am Kanal
Schlagwörter (EN)Canal Promenade
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-90483 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Startpunkt [28.11 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Umgestaltung und Wiederbelebung der rechten und linken Bahngasse mit der dazwischenliegenden Bahntrasse. Nach einer historischen Aufarbeitung geht die Arbeit der Frage nach wie das Zielgebiet aufgewertet werden kann. Der Raum zwischen der rechten und linken Bahngasse wird Richtung Wien Mitte durch einen niedrigen Baukörper geschützt. Die Verbindung Richtung Stadtpark erfolgt über eine Brücke und unter der Großen Ungarbrücke führt eine Verbindung zur Schnellbahn und U-Bahn sowie dem Einkaufszentrum Wien Mitte -The Mall. Ein Hostel bietet einen Startpunkt um von hier aus Richtung Rennweg die Promenade mit den dazugehörigen Kontakträumen zu entdecken. Im Sockelbereich treffen sich die Stränge von Fußgängern, Menschen aus der Schnellbahn und Flaneuren. Hier befinden sich die Rezeption und das Cafe/Restaurant. Die Erschließung der Punktbebauung ist eine gedachte Verlängerung der historischen Schneise bis zum Dach hin und dient als Identifikation zum Stadtraum und Treffpunkt im Hotel. Die oberen Geschoße werden genutzt um den Blick über den Stadtpark und seine angrenzenden Bezirke für Besucher und Gäste zu ermöglichen.

Zusammenfassung (Englisch)

The reorganization and revitalization of the right and left Bahngasse with the intermediate rail line. The historic part of the thesis explores possibilities to upgrade the targeted area. A lower structure protects the area between the right and left Bahngasse. There is a connection to the Stadtpark via a bridge and stairs leading under the Große Ungarbrücke to the railway and subway. A budget hotel provides the starting point to discover the promenade with the corresponding contact areas. In the base area, the strands of pedestrians, people from the railway and strollers meet. Here are reception, cafe / restaurant and meeting place housed. The staircase is an imaginary extension of the historical path of the canal up towards the roof and serves as identification for urban space and meeting point at the hotel. The upper floors are used as a lookout over the Stadtpark and the city for visitors and guests.