Titelaufnahme

Titel
Energie- und Ressourceneinsparung durch Sanierung und Lehmziegelforschung / von Alois Schmidmair
VerfasserSchmidmair, Alois
Begutachter / BegutachterinTreberspurg, Martin
Erschienen2015
Umfang117 Blätter : Illustrationen, Pläne
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2015
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Lehm
Schlagwörter (EN)mud
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-82938 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Energie- und Ressourceneinsparung durch Sanierung und Lehmziegelforschung [6.33 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Aufgrund des weltweit zunehmenden Energie- und Ressourcenverbrauchs ist es im Bausektor wichtig und notwendig, alternative Baustoffe zu untersuchen und die Energieeffizienz zu verbessern. Einer dieser alternativen Baustoffe ist meiner Einschätzung nach der Lehmziegel. Der Vorteil eines Lehmziegels liegt darin, dass dieser nicht gebrannt werden muss und somit die Herstellungsenergie deutlich niedriger als bei Ziegel und Beton ausfällt. Im Zuge meines Forschungsprojektes wurde ein tragender Lehmziegel entwickelt und dessen bauliche Anwendung in einem Pilotprojekt erarbeitet. Durch das Beimischen verschiedener Zuschlagsstoffe soll die Tragfähigkeit und Haltbarkeit des Lehmziegels verbessert werden, ohne seine vielen positiven Eigenschaften zu beeinträchtigen. Der Lehmziegel selbst wurde von mir im Labor der Firma Wienerberger im Modellmaßstab entwickelt und geprüft. Des Weiteren untersucht diese Arbeit als Grundlagenforschung die Beschaffenheit eines historischen Wohngebäudes mit anschließendem Wirtschaftstrakt und behandelt thermische Sanierungsstufen im Altbestand. Aufgrund der Bestandsituation und der zukünftigen geänderten funktionellen Anforderungen an das Gebäude, stellte sich im Zuge dieser Arbeit heraus, dass ein kleiner Anbau erforderlich wurde. An diesem Zubau wird auch gezeigt, wie der tragende Lehmziegel eingesetzt werden kann.

Zusammenfassung (Englisch)

Due to the increasing consumption of energy and resources worldwide it is essential in the building sector to prospect alternative building materials in order to improve their energy efficiency. One of those alternative building materials in my opinion is a brick made of clay. The advantage of clay bricks is that they are not being fired and this results in a lower energy consumption compared to fired bricks or concrete. In the course of my research project a load-bearing clay brick was being developed and its constructional usage possibilities were formulated in a pilot project. Through various additions of aggregates to the clay the brick's supporting properties and endurance were supposed to improve without compromising its many already existing positive attributes. The clay brick itself was developed and tested in model scale at the brick company 'Wienerberger'. Furthermore, the present work explores the constructional condition of a historical residential building with a connected farm block as a fundamental research project as well as its step by step thermal refurbishment. Due to the building's present situation and the prospectively functional requirements it was becoming clear that a small annex to the existing building would be necessary. This building extension is a good opportunity to display the use of the supporting clay brick.