Titelaufnahme

Titel
Virtuelle Rekonstruktion der Synagoge in Neunkirchen / von Sabrina Seemann
VerfasserSeemann, Sabrina
Begutachter / BegutachterinMartens, Bob
Erschienen2015
UmfangIV, 113 Bl. : zahlr. Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Rekonstruktion / Synagoge / Virtuell / Denkmalpflege / Raumgestaltung / Synagogenrekonstruktion
Schlagwörter (EN)Reconstruction / Synagogue / Building preservation
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-82361 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Virtuelle Rekonstruktion der Synagoge in Neunkirchen [12.36 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die virtuelle Rekonstruktion der Synagoge in Neunkirchen befasst sich mit der Erstellung eines dreidimensionalen Computermodells der Neunkirchner Synagoge. Diese wurde 1883 vom Baumeister Karl Kautz erbaut und 1984 nach Fremdnutzungen und Verwahrlosung abgerissen. Eine besondere Herausforderung beim computergestützten Wiederaufbau des Modells bestand darin, dass dieser ohne Planunterlagen von der Neunkirchner Synagoge erfolgen musste. Lediglich ein paar Aussenraumaufnahmen und Aufnahmen des Abbruchs konnten als Hilfestellung dienen. Aufgrund der fehlenden Grundlagen, musste auf vergleichbare Synagogen zurückgegriffen werden. Vorbilder hierbei waren die Kobersdorfer Synagoge im Burgenland und die Hermanuv Mestec Synagoge in der Tschechischen Republik. Der Vorteil beider Gebäude ist es, dass hier eine bestimmte Planungsgrundlage existiert und sie in Form und Ausstattung als Vorbild dienen konnten. Zur Rekonstruktion des Modells wurde das CAD-Programm ArchiCAD verwendet. Die weitere Bearbeitung und die anschließende Veranschaulichung der Synagoge erfolgte durch exportieren in das Render-Programm Artlantis. Da die virtuelle Rekonstruktion der Synagoge in Neunkirchen als Grundlage für weitere Rekonstruktionen mit ähnlicher Thematik und Problematik dient, erfolgte eine umfassende Dokumentation des Entstehungsprozesses. Das somit erstellte virtuelle Modell kann bei Erlangung neuer Informationen leicht ergänzt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The virtual reconstruction of the synagogue in Neunkirchen required the creation of a three dimensional computer model of this building. It was originally built in 1883 by the architect Karl Kautz and demolished in 1984 after having been used for inappropriate purposes and became dilapidated. A major challenge in the computer aided reconstruction of the virtual building was the fact that this had to be done without any plans of the Neunkirchner synagogue. Only a few exterior photographs and some photographs made during the demolishing of the building were available. Due to this fact, missing detail had to be borrowed from examples of comparable synagogues. These were the Kobersdorfer synagogue in Burgenland and the Hermanuv Mestec synagogue in the Czech Republic. Both buildings had a similar layout, function and detailing, which made them perfectly suitable for filling in the missing information. The CAD software ArchiCAD was used to create the virtual model. Further processing and rendering of the synagogue was carried out after exporting the computer model to Artlantis rendering software. As the virtual reconstruction of the synagogue in Neunkirchen can serve as a basis for other and additional reconstruction of similar works, comprehensive documentation was prepared to detail the process and modeling techniques used. This will also allow this model to be easily updated in future when more information becomes available.