Titelaufnahme

Titel
Accessible hotel in Banja Luka / von Nadja Opardija
VerfasserOpardija, Nadja
Begutachter / BegutachterinAlsop, William
ErschienenWien, 2015
Umfang85 Seiten : Illustrationen, Diagramme, Karten, Pläne
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2015
Anmerkung
Parallelt. [Übers. des Autors]: Barrierefreies Hotel in Banja Luka
Zusammenfassung in deutscher Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Architektonischer Entwurf
Schlagwörter (EN)Architectural design
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-82265 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Accessible hotel in Banja Luka [10.58 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema Barrierefreiheit in architektonischem Kontext. Das Endprodukt ist der Entwurf eines Hotels in Banja Luka.Internationale Empfehlungen, Normen und Gesetze dienten als Ausgangspunkte und Grundlagen für die Definierung der Inhalte und Einrichtung des jeweiligen Gebäudes. Neben der Analyse der einschlägigen Unterlagen über die Barrierefreiheit, wurde auch der Tourismussektor in Bosnien und Herzegowina untersucht, auf regionaler sowie lokaler Ebene. Die festgestellten Potenziale und Mängel leiteten die Entwicklung des Konzepts. Das Ziel war ein barrierefreies Objekt zu gestalten das dass Bewusstsein über Inklusion fördert, das neben den Maßnahmen im Design, auch architektonische Mittel benutzt.

Zusammenfassung (Englisch)

The present work deals with the issue of accessibility in architectural context. The final product is the design of a hotel in Banja Luka. International recommendations, standards and laws served as starting points and bases for the definition of the content and arrangement of the building itself. In addition to the analysis of relevant documents concerning the accessibility, the tourism sector in Bosnia and Herzegovina was examined at regional as well as at local level. The identified potentials and deficiencies directed the development of the concept. The goal was to configure an accessible object which will raise the awareness of inclusion, which also uses architectural methods in addition to the design.