Titelaufnahme

Titel
Prefabrication topologies / von Matthias Danzmayr
VerfasserDanzmayr, Matthias
Begutachter / BegutachterinBerthold, Manfred
Erschienen2015
UmfangIII, 152 S. : zahlr. Ill., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Architektonischer Entwurf
Schlagwörter (EN)architectural design
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-81041 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Prefabrication topologies [17.35 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den Möglichkeiten zur Automatisierung des Architekturschaffens. Nach Betrachtung von Vorbildern aus der Geschichte, aus anderen Bereichen menschlichen Schaffens und Produzierens, sowie der Analyse derzeitiger Vorfertigungsverfahren wird der Schluss gezogen, dass ein großes theoretisches Potential zur Optimierung der angewandten Prozesse vorliegt. Im weiteren wird ein prototypischer Modellprozess entwickelt mit dem Ziel ein architektonisches Artefakt zu produzieren. Zur Verwendung für die automatisierte Produktion von Architektur wird zunächst eine dreiachsige CNC Fräse gebaut. Die Möglichkeiten dieser Maschine stellen gleichzeitig die Grenzen für die weitere Entwicklung des Modellprozesses dar. Dieser wird nun vorangetrieben durch die Erstellung von physischen Prototypen. Auf der Basis von Erkenntnissen die aus dem Bau Selbiger gezogen werden, wird schließlich ein Algorithmus erstellt. Mit dessen Hilfe wird zum Abschluss dieser Erkundung ein architektonisches Artefakt zur Veranschaulichung des entwickelten Architekturschaffensprozesses gebaut.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis engages opportunities for the automisation of architectural creation. After an investigation into historic archetypes and scrutiny of other areas of human efffort and creation as well as an analysis of current prefabrication processes the conclusion is drawn that there looms a great theoretical potential for the optimization of the currently applied processes. In the following a prototypical model process is developed aiming at the production of an architectural artefact. Initially a three axis CNC router is built as a tool for the automated fabrication of architecture within this work. This machine-s abilities- limitations represent the constraints imposed on the following development of the model process which is now advanced. The creation of physical prototypes is used to close in on the realization of potentials for improvement of the current processes. Finally, on the basis of this newly gained knowledge an algorithm is created. This algorithm is used for the creation of an architectural artefact which serves as a demonstration of the developed process for architectural creation and marks the end of this endeavor.