Titelaufnahme

Titel
Free & open source methods in architecture and how they impact designing / von Astrid Magauer
VerfasserMagauer, Astrid
Begutachter / BegutachterinKuhlmann, Dörte
ErschienenWien, 2015
Umfang186 Seiten : Illustrationen, Pläne
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2015
Anmerkung
Zusammenfassung in deutscher Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Architekturtheorie / Informatik / Wiki House / Open Source
Schlagwörter (EN)Architecture Theory / Computer Sciences / Wiki House / Open Source
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-78139 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Free & open source methods in architecture and how they impact designing [3.18 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Begriff Free & Open Source (FOS) taucht in letzter Zeit immer öfter im Architekturkontext auf. Über eine konkrete Umsetzbarkeit von Konzepten der Free & Open-Source-Bewegung in die Architektur wissen wir jedoch relativ wenig. Anhaltspunkte sind Projekte, die einen solchen Versuch unternommen haben. Von Studien über Open Design und Open Hardware wissen wir, das speziell die Übertragung dieser Ideen in die physische Welt eigene Herausforderungen in sich birgt. Ich beschäftige mich in meiner Arbeit mit der Übernahme von FOS-Arbeitsweisen und Methoden in architektonische Projekte. Meine Annahme ist, dass diese Arbeitsweisen und Methoden, wenn sie erfolgreich in die Architektur übertragen werden sollen, auch einen veränderten Zugang und Umgang mit Design erfordern. Diese These stützt sich auf Shirky, demzufolge FOS-Methoden grundsätzlich in jedem Feld, das eine umfassende Digitalisierung erfährt, Fuß fassen können. Jedoch nur dann wenn die Arbeitsmaterie eines Feld an diese Methoden angepasst wird. Ich gehe in meiner Arbeit davon aus, dass die fragliche Arbeitsmaterie als Kombination aus (1) dem Designprozess und (2) dem Design selbst fassen lässt. Ausgehend von dieser Annahme untersuche ich, wie Design und Designprozess im Kontext von FOS-Methoden zu konzipieren sind, vor allem in Hinblick darauf welchen Herausforderungen sich Projekte zu stellen haben, die ein solches Ziel verfolgen. Freilich interessiert mich auch wie diese Herausforderungen bewältigt werden (können). Darüber hinaus ist es mir wichtig zu zeigen, dass die Idee einer FOS-Architektur keine keineswegs ein Gedanke ist, der bloß eine Thematik anderer Branchen aufgreift. In diesem Sinne bette ich meine Untersuchungen in den aktuellen Architekturdiskurs ein, indem ich thematische Berührungspunkte des Diskurses über digitaler Architektur und des Free & Open-Source Diskurses aufzeige.

Zusammenfassung (Englisch)

The notion free & open source (FOS) appears ever more frequently in architectural contexts. Yet, we know little about how feasible free & open source concepts and methods are in architecture. To change this, we should have a look at projects that have attempted to apply these methods. From studies of open design and open hardware we know that transferring these ideas to the physical realm bears its challenges. This thesis focuses on the transfer of free & open source methods to architecture. I assume that these methods, if they are to be transferred to architecture successfully, require changing the way in which we approach design. This assumption is based on Clay Shirky, who argues that free & open source methods can take hold in every domain that undergoes comprehensive digitization. However, this applies only if the work processes and the subject matter of that domain are adapted to these methods. In my thesis, I propose that the subject matters in question are (1) the design process and (2) the design itself. Based on these considerations, this thesis explores how design and the design process might change when we apply free & open methods, in particular in response to the challenges that projects that want to apply these methods are likely to face. Identifying these challenges is another aim of this thesis. Moreover, it is important to me to show that the notion of a free & open architecture is more than just a thought that picks up a notion from other fields. Thus, I embed my studies in the current architectural discourse, by pointing out where the discourses on the digital in architecture and the discourses of the free & open source movement touch and even overlap.