Titelaufnahme

Titel
Nachhaltiges kommunales Flächenmanagement als Instrument zur Reduzierung der zunehmenden Flächeninanspruchnahme auf kommunaler Ebene / Matthias Fuhrmann
Weitere Titel
Flächenübersicht der Innenentwicklungspotentiale zur Forcierung der Innenentwicklung anhand einer ausgewählten Kommune in Niederösterreich
VerfasserFuhrmann, Matthias
Begutachter / BegutachterinGutheil-Knopp-Kirchwald, Gerlinde
ErschienenWien, 2016
Umfang174 Seiten : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Titelübersetzung des Autors: Sustainable urban land management as instrument to reduce land consumption
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Flächenmanagement / Flächeninanspruchnahme / Bodenpolitik / Innenverdichtung
Schlagwörter (EN)Land policy / land use / land use information system / inner city densification
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-88113 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Nachhaltiges kommunales Flächenmanagement als Instrument zur Reduzierung der zunehmenden Flächeninanspruchnahme auf kommunaler Ebene [10.17 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich im aktuellen internationalen "Jahr des Bodens 2015", mit der Thematik der zunehmenden Flächeninanspruchnahme in Österreich. Dabei wird festgestellt, dass es sich hierbei um eine äußerst komplexe Angelegenheit handelt, welche aufgrund vieler Faktoren dynamische Entwicklungen aufweist und es somit kein Lösungspatentrezept geben kann und wird. Sei es nun im städtisch-urbanen Gebiet oder in ländlichen Regionen, die Problematik des zunehmenden Flächenverbrauchs wurde bereits vielerorts erkannt und viel Forschungsarbeit vor allem in den beiden Nachbarländern, Deutschland und der Schweiz, eingeleitet. Um nun dem Trend, den Auswirkungen und den Ursachen entgegenwirken zu können, soll diese Arbeit eine Möglichkeit des Flächenmanagements auf kommunaler Ebene zeigen, wodurch die Flächenpotentiale innerhalb der Gemeindegrenzen aufgezeigt, analysiert, bewertet und im Anschluss möglichst rasch mobilisiert werden. Einerseits werden hierfür neue und innovative Steuerungsinstrumente vorgestellt, andererseits für die Erstellung von Flächenübersichten zwei bereits bestehende Projekte (Flächenmanagement-Datenbank, Bayern und Projekt Raum+, Schweiz) herangezogen und in leicht adaptierter Form einer praxisnahen Anwendung unterzogen. Außerdem werden die Baulandreserven dem prognostizierten Wohnbaulandbedarf gegenübergestellt, um Aussagen über die Neuausweisung von Wohnbauland treffen zu können.

Zusammenfassung (Englisch)

This diploma thesis deals in the International "Year of the soil" with the issue of the increasing land consumption in Austria and how to deal with it. It was found that this is an extremely complex matter which due to many factors including dynamic developments. For this problem it seems to be difficult to find a solution because there are so many possible causes and impacts that need to be addressed. Whether in urban areas or in rural areas the problem of the increasing land consumption has been already recognized in many places. A lot of research work have been done, especially in our two neighboring countries - Germany and Switzerland. This master dissertation investigates the opportunities at the local level of land management. Especially the potentials of the inner-city sites are the main part of the surveyed area. The potentials are evaluated, analyzed and compared. Therefore two already existing projects are applied (Area-management-Database, Germany and Project Raum+ from Switzerland). Beside the creation of the area management-database, innovative instruments are presented which probably should solve the land use problem. Furthermore, the land reserves are compared to the forecasted residential land needs to make statements about the redefinition of residential land.